„Naked Bike Ride“ durch Köln – Protest-Aufmerksamkeit mit nackten Tatsachen

"Naked Bike Ride" ist keine MTV-Show aus den 90er-Jahren, sondern eine Protestaktion in Köln. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr hier.
Ufer Rhein in Köln-Deutz
Blick von dem rechtsrheinischen Ufer in Deutz auf den Kölner Dom und die Hohenzollernbrücke. Foto: Thomas Banneyer/dpa
Ufer Rhein in Köln-Deutz
Blick von dem rechtsrheinischen Ufer in Deutz auf den Kölner Dom und die Hohenzollernbrücke. Foto: Thomas Banneyer/dpa

Diese Protestaktion im Rheinland zieht auf jeden Fall mal Aufmerksamkiet auf sich! In Köln sind am Sonntag Radfahrer und Radfahrerinnen nahezu unbekleidet durch die Stadt gefahren. Beim „Naked Bike Ride“ wollten sie für ein besseres Miteinander im Straßenverkehr demonstrieren.

 


Ganz nackt durfte man sich nach Polizeivorgaben aber nicht auf den Sattel schwingen. Deshalb hatten die Veranstalter im Vorfeld zu „kreativen, bunten, lustigen Bedeckungen“ aufgerufen. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Grünen Jugend, den Klimafreunden Köln und der Initiative Radkomm.

dpa