Nächster Corona-Hammer! Das müssen PCR-Getestete bei 3G jetzt wissen

Kurz vorm Karnevalsauftakt haut die Stadt Köln eine Neuregelung nach der nächsten raus. Jetzt ändert sich etwas für PCR-Getestete.
PCR-Test
PCR-Getestete müssen jetzt Folgendes beachten. Foto: Drazen Zigic/Shutterstock

Kurz vorm 11.11. kommt die Stadt Köln mit einer neuen Corona-Regel nach der nächsten um die Ecke. Nachdem Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) am Dienstag noch eine 2G-Regelung auf sämtlichen Karnevalsveranstaltungen in Innenräumen sowie unter freiem Himmel verordnet hatte, folgt jetzt schon der nächste Corona-Hammer! Ungeimpfte, die bislang bei 3G-Zutrittsbeschränkungen mit einem 48 Stunden alten PCR-Test akzeptiert wurden, müssen jetzt etwas neues beachten.

>> Kommt die Impfpflicht? OB Reker ist dafür <<

Land NRW ändert Coronaschutzverordnung für PCR-Getestete (3G)

Diejenigen, die bislang mit einem 48 Stunden alten PCR-Test Zutritt bei Veranstaltungen oder Ähnlichem hatten, müssen jetzt einen PCR-Test, der nur 24 Stunden alt ist, nachweisen. Das Land NRW hat die aktuelle Coronaschutzverordnung ändern lassen. Das teilt die Stadt Köln am Mittwoch, 10. November 2021, mit. Die neue Regelung gilt ab sofort.