Mit Hubschrauber und Nachtsichtgerät: Kölner Polizei sucht gefährliches Trio

Mit Hubschrauber und Nachtsichtgerät kreiste die Kölner Polizei über ein Feld in Roggendorf. Dort hatten sich drei Einbrecher auf der Flucht verschanzt.
Hubschrauber
Ein Polizeihubschrauber. Foto: Shutterstock / haak78
Hubschrauber
Ein Polizeihubschrauber. Foto: Shutterstock / haak78

Nach einem Einbruch in zwei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus auf der Bruchstraße in Roggendorf/Thenhoven am Donnerstagabend (20. Januar) hat die Polizei mithilfe eines Polizeihubschraubers und dem Nachtsichtgerät eines Bauern drei aus Bosnien und Serbien stammende Tatverdächtige (20, 24, 32) festgenommen.

Gegen 18.45 Uhr hatte ein Anwohner des Mehrfamilienhauses den Einbruch und die Flucht der drei Männer in ein angrenzendes Feld im Worringer Bruch gemeldet. Polizisten umstellten das Feld. Nach Einsatz des von einem Bauern zur Verfügung gestellten Nachtsichtgeräts waren sich die Polizisten sicher, dass die Tatverdächtigen sich im Feld aufhielten. Die Hubschrauberbesatzung lokalisierte den konkreten Standort und lotste die Streifenbesatzungen zu den Männern – Festnahme. Polizisten stellten zudem Tatwerkzeug, ein gestohlenes Tablet und ein Handy sicher.

Nach acht Einbrüchen im benachbarten Worringen und den inzwischen drei Einbrüchen in Roggendorf/Thenhoven im laufenden Monat zeigt sich, wie wichtig es ist, dass Nachbarn bei verdächtigen Beobachtungen frühzeitig die Polizei rufen.

Mehr News aus dem Rheinland: