Mercedes oder Ford: Für welchen Flitzer entscheidet sich OB Reker?

Die oberste Regierungsriege der Stadt Köln erweitert ihren Fuhrpark. Die Ausschreibung gewonnen haben sowohl Mercedes-Benz als auch Ford. Für welchen Flitzer entscheidet sich Henriette Reker?
Reker
OB Henriette Reker Foto: Oliver Berg/dpa
Reker
OB Henriette Reker Foto: Oliver Berg/dpa

OB Henriette Reker, Stadtdirektorin Andrea Blome, Stadtkämmerin Dörte Diemert, alle Beigeordneten und Bürgermeister sowie die berechtigten Fraktionen erneuern ihren Fuhrpark! Dazu hatte die Stadt Köln eine Ausschreibung durchgeführt. Die Vergabe erfolgte in zwei Losen: Es durften nur reine Elektrofahrzeuge und Autos mit alternativen Antriebsvarianten (Hybrid) teilnehmen. Fahrzeuge mit reinen Verbrennungsmotoren wurden nicht zugelassen.

Kriterien bei der Vergabe waren unter anderem die Lieferzeit, die Reichweite, der CO2 Ausstoß in Gramm pro 100 Kilometer und die monatliche Leasingrate.

Mercedes oder Ford: Für welchen Wagen entscheidet sich OB Reker?

Im Los der reinen Elektrofahrzeuge erhalten aufgrund der Gleichheit der Angebote sowohl Ford (Mach-E) als auch Mercedes-Benz (EQE300) den Zuschlag, so dass die Nutzer hier eine Auswahl haben. Im Los Hybrid/andere erfolgt der Zuschlag an Mercedes-Benz (C300e) aufgrund des besten Angebots.

Die neuen Fahrzeuge können voraussichtlich ab September bestellt werden und werden passend zum Auslaufen der aktuell noch bestehenden Leasingverpflichtungen ausgetauscht. Die Oberbürgermeisterin wird bis zum Auslaufen des für ihren Dienstwagen noch laufenden Leasingvertrags Mitte 2023 zunächst den Ford Mondeo (Hybrid) weiterfahren. Zu ihrem Bedauern hat Ford die Produktion dieses Modells eingestellt.

Für welches Modell sich Henriette Reker entscheiden wird, ist noch ungewiss.