Massenkarambolage in Köln-Porz: Ford Ranger kracht in LKW – acht Verletzte

Ein Ford-Ranger-Fahrer hat am Montag auf der A59 bei Köln-Porz drei Autos ineinander geschoben. Dann rauschte ein Opel Astra an und drängte den Ford Ranger nach rechts in einen LKW.
Unfall Polizei Autobahn gespeichert
Foto: David Young/dpa
Unfall Polizei Autobahn gespeichert
Foto: David Young/dpa

Massenkarambolage in Köln-Porz! Bei einem Auffahrunfall mit einem Lkw und fünf Pkw am Montagmorgen auf der Bundesautobahn 59 zwischen Lind und Spich sind drei Menschen schwer und fünf leicht verletzt worden.

Nach aktuellem Erkenntnisstand hatte ein 32 Jahre alter Ford Ranger-Fahrer gegen 11.40 Uhr an einem Stauende drei Pkw auf dem linken Fahrstreifen ineinander geschoben. Ein nachfolgender Opel Astra (Fahrer: 69) war kurz darauf in den stehenden Ford gefahren und hatte diesen gegen eine auf dem rechten Fahrstreifen stehende Sattelzugmaschine geschoben.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge sperrten Polizisten die Richtungsfahrbahn Köln ab der Anschlussstelle Spich für rund vier Stunden.

>> Köln: Irre Verfolgungsjagd endet für Fahrer in Psychiatrie <<