Maibaum am Kölner Dom gesetzt – wer oder was steckt dahinter?

Auch der Kölner Dom hat in der Nacht zum 1. Mai einen Maibaum bekommen. Die große Frage lautet: Wer oder was steckt dahinter?
Kölner Dom Maibaum 2022
Der in der Nacht zum 1. Mai am Kölner Dom gesetzte Maibaum. Foto: Twitter/Robert Kleine
Kölner Dom Maibaum 2022
Der in der Nacht zum 1. Mai am Kölner Dom gesetzte Maibaum. Foto: Twitter/Robert Kleine

Liebe hat ja bekanntlich viele Facetten. Doch dass in der Nacht zum 1. Mai auch ein Gebäude einen Maibaum gesetzt bekommt, ist alles andere als gewöhnlich. Geschehen ist dies nun aber in Köln – natürlich am Dom.

Am Morgen des 1. Mai teilte dies der Kölner Dom- und Stadtdechant Msgr. Robert Kleine auf Twitter und Facebook mit. „In dieser Nacht wurden Maibäume gesetzt als Zeichen der Liebe und Zuneigung. Und wer hat in Köln einen bekommen? Der Kölner Dom. Stellvertretend für ihn sage ich ‚Danke'“, schrieb er und zeigte der Netzgemeinde auch ein Foto des Maibaums:

Obwohl die Aktion zweifelsohne besonders ist, ist sie keine Premiere. Schon am 1. Mai 2020 durfte sich der Kölner Dom eines Maibaums erfreuen. Auch damals wurde ein Foto der geschmückten Birke auf der offiziellen Facebook-Seite der Kathedrale geteilt:

Wer hat dem Kölner Dom einen Maibaum gesetzt?

Bleibt abschließend natürlich die Frage, wer hinter der Maibaum-Aktion am Kölner Dom steckt. Die Antwort: keine Ahnung! Der oder die Verantwortliche hat sich (noch) nicht gemeldet – und es ist gut möglich, dass wir es auch nie erfahren werden.

Aber vielleicht müssen wir das auch gar nicht. 2020 baumelte am Dom-Maibaum ein Herz mit der Aufschrift „Liebe deine Stadt“. Dieses Mal gab es zwar keine direkte Botschaft, man kann aber wohl davon ausgehen, dass ein Maibaum am Wahrzeichen der Stadt durchaus auch zwei Jahre später noch als Symbol der Liebe für die Stadt zu verstehen ist. Oder als Appell an die Menschen der Stadt Köln, in diesen schwierigen Zeiten untereinander Liebe zu verbreiten. So oder so: eine kuriose, aber absolut gelungene Aktion!

>> Kölnerin bekommt kurios geschmückten Maibaum – mit „versteckter“ Botschaft <<