Party-Schock nach Silvester: Dieser Kölner Club geht in Winterpause

Der Schock sitzt noch immer tief bei Freunden der gepflegten Techno-Kultur: Das Odonien geht anderthalb Monate in Winterpause.
Odonien
Das Odonien bei der Museumsnacht 2019. Foto: Odonien/Axel Schulten
Odonien
Das Odonien bei der Museumsnacht 2019. Foto: Odonien/Axel Schulten

Nach zwei Jahren Corona bedingter Party-Flaute und einem freudigen Feier-Comeback im Frühjahr 2022 muss sich ein beliebter Kölner Techno-Club nun offenbar erst mal wieder erholen. Kurz nach der Silvester-Sause und der Kräfte zehrenden Afterhour „Tanzwut“ an Neujahr 2023 (begann am Sonntag um 10 Uhr morgens) kündigten die Odonien-Betreiber am Montagmittag (2. Januar) nun eine längere Winterpause an.

Darin heißt es kurz und bündig: „Am 10. Februar 2023 ab 23 Uhr sind wir wieder für euch da.“ Dazu gibt es ein Foto der aktuell ausgestellten Skulpturen im Odonien, dem Klubgelände des Kölner Künstlers Odo Rumpf direkt neben Europas größtem Bordell „Pascha“ im Herzen von Nippes. In den Kommentaren werben die Betreiber statt für Partys nun für eine Ausstellung am Freitag, den 6. Januar im Atelier OdoArt (Neue Maastrichter Straße 12-14). Ob Kölns Raver sich dafür begeistern können? Abwarten. Auf das große Party-Comeback am 10. Februar dürften sie sich sicherlich mehr freuen.

>> Köln: Die 10 besten Techno-Clubs für den perfekten Rave <<