Die besten Beachclubs in Köln – von Monkey Island bis Blackfoot Beach

Die Beachclubs in Köln sind über die ganze Stadt verteilt. Sie befinden sich in Deutz, am Fühlinger See, am Stadion oder in Esch. Tonight News zeigt die Übersicht.
KM 689 Beachclub Köln
Der Beachclub km 689 in Köln-Deutz. Foto: Koelncongress
KM 689 Beachclub Köln
Der Beachclub km 689 in Köln-Deutz. Foto: Koelncongress

Ihr habt Lust, einen Tag am Wasser mit einem kühlen Cocktail auf einem gemütlichen Bett zu verbringen? Dann habt ihr in Köln die Qual der Wahl zwischen etlichen Beachclubs am Rhein oder an einem der wunderschönen Badeseen. Wir stellen euch die besten Beachclubs in und um Köln herum vor.

Beachclub Köln: km 689 in Deutz

Einfach mal abschalten und die Sonne genießen, dazu noch ein paar leckere Snacks und Getränke bestellen: Das geht wunderbar im Beachclub km 689 in Deutz. Auf weißen Strandmöbeln und Sonnenbetten könnt ihr den Blick auf den Rhein und den Dom genießen und durch 1100 Tonnen weißen Sandstrand schlendern.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von km689 • COLOGNE BEACH CLUB (@km_689)


Große Sonnensegel, Pagoden und Chill-out-Betten (20 Euro/Tag) machen das Urlaubsgefühl auch ohne Meer perfekt. Ein Besuch lohnt sich auch noch in den Abendstunden, da ihr dann den Sonnenuntergang hinter der Skyline Kölns beobachten könnt. Zu essen gibt es spanische Tapas, Salate und Fingerfood.

  • Adresse: Rheinparkweg 1, 50679 Köln
  • Öffnungszeiten: di-fr ab 14 Uhr, sa+so ab 13 Uhr
  • Eintritt: 5 Euro Mindestverzehr
  • Schwimmen: nicht möglich
  • Hunde: verboten

Beachclub Köln: Blackfoot Beach am Fühlinger See

Kölsche Karibik erwartet euch am Blackfoot Beach am Fühlinger See. Weiße Strandpavillons, große Palmen und heller Sandstrand machen das Urlaubsfeeling perfekt. Dazu könnt ihr euch Eis oder kühle Cocktails bestellen und den Sommer genießen. Wem das Brutzeln in der Sonne zu langweilig ist, der kann sich beim dazugehörigen Bootsverleih Kajaks und Stand-up-Paddles (SUP) ausleihen, sich im Bogenschießen üben oder im Hochseilgarten auspowern. Am Blackfoot Beach wird niemandem langweilig!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Strand_cgn (@blackfootbeach)

Und: Der Blackfoot Beach ist der einzige Bereich am Fühlinger See, wo Schwimmen erlaubt ist. Während der Öffnungszeiten wird der Bereich zudem von Rettungsschwimmern überwacht – Baywatch-Alarm in Köln-Chorweiler! Wer außerhalb des Blackfoot Beach schwimmt, muss mit einem Bußgeld von bis zu 1000 Euro rechnen, sollte das Ordnungsamt unterwegs sein.

Auf dem Gelände des Blackfoot Beach findet ihr außerdem ein Restaurant, in dem ihr Wraps, Salate, Pommes, Brat- und Currywurst bekommt. Das Mitbringen von Getränken ist bis auf 1 Liter Wasser pro Person verboten. Speisen dürfen ebenfalls nicht mitgebracht werden – davon ausgenommen sind Obst und Babynahrung.

  • Adresse: Stallagsbergweg 1, 50769 Köln
  • Öffnungszeiten: 1. Mai bis 30. September, 10-20 Uhr
  • Eintritt: 6 Euro
  • Schwimmen: ja
  • Hunde: nur angeleint im Restaurantbereich

Beachclub Köln: Monkey Island am Escher See

Der ehemalige Sundown Beach heißt nun Monkey Island und befindet sich am Escher See in Köln-Esch. Besucher erwartet ein großer Sandstrand mit hohen Palmen und der Möglichkeit zum Schwimmen sowie Stand-up-Paddling (auch zum mieten). Elektronische Lounge-Musik macht den Tag am See perfekt – eigene Musik ist verboten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Monkeys Island (@monkeysislandkoeln)

Euch erwarten große Sonnenbetten mit Lichtschutz und 5000 Tonnen weißer Sandstrand. Kulinarisch werdet ihr mit Salaten, Pasta-Gerichten und Pizza versorgt. Flüssige Nahrung in Form von Softdrinks, Cocktails, Bier und Wein gibt es natürlich auch an der Bar. Das Mitbringen eigener Speisen und Getränke (bis auf Wasser) ist verboten.

Achtung: Monkey Island öffnet erst ab 24 Grad und Sonnenschein. Ansonsten bleibt der Beachclub geschlossen!

  • Adresse: Am Baggerfeld 4, 50735 Köln
  • Öffnungszeiten: mo-fr 12-21 Uhr, sa+so 11-21 Uhr
  • Eintritt: 7,50 Euro (zzgl. Parkgebühr 5 Euro)
  • Schwimmen: ja
  • Hunde: verboten

OMS-Beach am Otto-Maigler-See in Hürth

Hier kommt ihr garantiert in Urlaubsstimmung: Auf 3000 Quadratmetern könnt ihr euch auf gemütlichen Sonnenbetten, Liegestühlen, Sofas, Sesseln und in Strandkörben zwischen exotischen Pflanzen räkeln und Sonne Tanken. Gäste des Strandbades am Otto-Maigler-See können den Beachclub kostenfrei nutzen und dekadent relaxen – zum Beispiel in einem der Spitzdachzelte. Das Ganze wollt ihr noch mit einem Drink begießen? Dann nichts wie hin zur Bar, an der ihr erfrischende Daiquiris, Mojitos und Co. bestellen könnt. Auf der Speisekarte stehen Salate, Grillgut und andere mediterrane Spezialitäten wie Garnelen und Co.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von OMS Beachclub (@ottomaiglersee)

Und: Party-Freaks aufgepasst! An den Wochenenden legen am OMS-Beach DJs auf und verwandeln den Strand in einen Open-Air-Club. Auch Sportsfreunde kommen am OMS-Beach garantiert auf ihre Kosten. Denn hier könnt ihr Volleyball, Beachsoccer und Tischtennis spielen.

  • Adresse: Otto Maigler See, 50354 Hürth
  • Öffnungszeiten: mo-do 11-21 Uhr, fr-so 9-21 Uhr
  • Eintritt: 6 Euro (Strandbad)
  • Schwimmen: ja
  • Hunde: verboten

Beachclub Köln: Playa am RheinEnergieStadion

Ein Beachclub ohne Wasser: Das ist die „Playa in Cologne“. Hier könnt ihr zwar weder schwimmen noch den Rheinblick genießen, dafür könnt ihr aber auch bei schlechtem Wetter Sand unter den Füßen genießen – 250 Quadratmetern Beachclub (teils unter Dach) in Junkersdorf direkt am Stadion. Und: Der Club bietet eine riesige Beachvolleyballanlage – genau das richtige im Sommer.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von PLAYA IN COLOGNE (@playaincologne)

Im Biergarten bekommt ihr neben diversen Getränken auch Burger, Salate, Currys u.v.m. Die Playa hat ganzjährig geöffnet und verwandelt sich im Winter in ein gemütliches Hütt’n-Gaudi-Ressort mit Spätzle, Glühwein und Eisstockschießen.

  • Adresse: Junkersdorfer Straße 1, 50933 Köln
  • Öffnungszeiten: mo-fr 17-23 Uhr, sa+so 12-21 Uhr
  • Eintritt: frei (Beachvolleyball-Platz: 25 Euro pro Stunde)
  • Schwimmen: nein
  • Hunde: ja

Mehr Tipps für den Sommer in Köln: