Von Unkel nach Pakistan? Mann springt auf Güterzug, um Heimreise anzutreten

Mit einem illegalen Einstieg in einen Güterzug in Unkel versuchte ein Pakistaner die Reise in sein Heimatland anzutreten. In Leverkusen hielt die Polizei ihn auf.
Güterzug der Deutschen Bahn
Ein Güterzug der Deutschen Bahn. Foto: Fabian Sommer/dpa
Güterzug der Deutschen Bahn
Ein Güterzug der Deutschen Bahn. Foto: Fabian Sommer/dpa

Kurioser Polizeieinsatz in Leverkusen (NRW): Ein unerlaubter Passagier auf einem Güterzug hat am Dienstag, 10. Mai, im Raum Köln Verspätungen von 21 Zügen verursacht. Was war passiert?

Am Morgen meldete ein Zeuge, dass in Unkel eine Person auf einen Zug in Richtung Köln gestiegen sei, wie die Bundespolizei in Köln mitteilte. Der Zug konnte schließlich in Leverkusen gestoppt werden. Die Beamten hätten den schlafenden Mann in einem Hohlraum unter einem Container entdeckt.

Der 25-Jährige sagte demnach, er wolle in seine Heimat Pakistan zurückfahren. Die Beamten klärten ihn über sein waghalsiges Handeln auf, wie es hieß. Der Mann hatte verbotenerweise das Bahnfahrzeug betreten und bekommt auch ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Aufenthalts. Einsatz und Sperrung brachten für 21 Züge insgesamt 843 Minuten Verspätung.

>> Teenager springen auf fahrende S1 und beleidigen Lokführer <<

dpa