Kölner tot im Königsforst aufgefunden: Verdächtiger in Hannover festgenommen

Ein Spaziergänger hat in Köln eine Leiche aufgefunden. Bei dem Toten soll es sich um einen vermissten 30-jährigen Mann handeln. Nun wurde ein Verdächtiger verhaftet.
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz

Am Dienstagmorgen (13. Dezember) hatte ein Spaziergänger in einem Waldstück im Königsforst im Stadtteil Rath-Heumar eine männliche Leiche gefunden.

Nach ersten Erkenntnissen soll es sich bei dem Toten um einen 30 Jahre alten Mann aus Köln handeln, den Familienangehörige am 18. November als vermisst gemeldet hatten. Die Obduktion ergab Hinweise, die auf ein Gewaltverbrechen hindeuten.

Am Donnerstag (22. Dezember) hat die Polizei nun einen Bekannten (32) des Verstorbenen im Großraum Hannover (Niedersachsen) festgenommen. Er wird verdächtigt, den Kölner ermordet zu haben.

Die Hintergründe sind weiterhin Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der 32-Jährige befindet sich bereits in Haft.

dpa