Kurz vor der Ernte: Polizei nimmt Grower aus Köln-Mülheim fest

Eine Mega-Hanfplantage hat die Polizei Köln am Freitagmorgen im Stadtteil Mülheim entdeckt. Die Hanfbauern sollen noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden.
Ein Teil der Hanfpflanzen. Foto: Polizei Köln

Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie am Freitagmorgen gegen 10 Uhr eine Hanf-Plantage in Köln-Mülheim entdeckten. Den Tipp, sich die Lagerhalle auf der Bergisch Gladbacher Straße mal etwas genauer anzusehen, hatten sie aus der Bevölkerung erhalten. Und der Hinweisgeber hatte buchstäblich den richtigen Riecher. Vor Ort fanden die Ordnungshüter rund 400 duftende Marihuana-Pflanzen in vollster Blütenpracht. Knapp 100 davon standen kurz vor der Ernte!

Hanfpflanzen in einer Lagerhalle in Köln-Mülheim. Foto: Polizei Köln

Doch aus dem Geschäft wird nichts mehr. Denn die Hanfbauern (39, 54) kamen direkt mit auf die Wache – Festnahme! Sie sollen noch am Freitag, 7. Januar 2022, einem Haftrichter vorgeführt werden. Und: Es ist nicht das erste mal, dass die Mieter der Halle mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Sie sind wegen anderer Drogendelikte bereits einschlägig polizeibekannt!

So professionell haben die Kölner Hanfbauern das Marihuana getrocknet. Foto: Polizei Köln

Das könnte dich auch interessieren: