Kohlenmonoxid-Austritt in Mehrfamilienhaus – Mann in Lebensgefahr

In Bergisch-Gladbach ist in einem Mehrfamilienhaus Kohlenmonoxid ausgetreten. Ein Mann schwebt in Lebensgefahr.
Feuerwehrmann
Foto: Shutterstock/TimFuchs203

Nach einem Kohlenmonoxid-Austritt in einem Mehrfamilienhaus in Bergisch-Gladbach (NRW) schwebt ein Mann in Lebensgefahr. Eine Frau und zwei Kinder seien verletzt worden, die Kinder leicht, teilte die Feuerwehr am Montagabend mit.

Zwölf weitere Bewohner des Hauses seien unverletzt geblieben. Im gesamten Gebäude sei eine erhebliche Kohlenmonoxid-Konzentration nachgewiesen worden. Der Rettungsdienst habe das Haus noch vor Eintreffen der Feuerwehr komplett geräumt. Einer der Bewohner sei bewusstlos gewesen.

Kohlenstoffmonoxid, kurz Kohlenmonoxid, ist ein gefährliches Atemgift, das man nicht sehen, riechen oder schmecken kann. Betroffene bemerken nicht, wenn sie es einatmen, denn es gibt keine typischen Symptome wie Husten oder Atemnot.

dpa