Kölner springt aus dem Fenster und stirbt – tötete er vorher seine Frau?

Dieses Ehe-Drama erschüttert das ganze Veedel. In Köln-Mülheim hat sich am Mittwoch, 13. April, ein Mann aus dem Fenster gestürzt. Hatte er zuvor seine Frau umgebracht?
Blaulicht Streifenwagen Polizei
Ein herbeirauschendes Polizeiauto. Foto: Daniel Karmann/dpa
Blaulicht Streifenwagen Polizei
Ein herbeirauschendes Polizeiauto. Foto: Daniel Karmann/dpa

Todes-Drama in der Graf-Adolf-Straße in Köln-Mülheim! Gegen 10 Uhr morgens hatte ein Anwohner am Mittwoch, 13. April, seinen Nachbarn leblos und schwer verletzt im Innenhof gefunden. Der 59-Jährige war mutmaßlich aus dem Fenster seiner Wohnung im dritten Stock gesprungen und wurde von den alarmierten Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Doch jede Hilfe kam zu spät. Noch in der Klinik erlag er seinen schweren Verletzungen.

Aber die Tragödie ging noch weiter: In der Wohnung fanden die Beamten dann auch noch die 54-jährige Ehefrau des Verstorbenen vor – ebenfalls tot. Was war passiert?

Kölner stürzt aus Fenster: Tötete er vorher seine Frau?

Wie Tonight News am Donnerstag, 14. April, von der Staatsanwaltschaft Köln erfuhr, wird derzeit von einem Tötungsdelikt ausgegangen. Sprecherin Lisa Klefisch: „Die Obduktion hat ergeben, dass die Todesursache bei der Verstorbenen ein Schädelhirntrauma war.“ Die 54-Jährige muss also infolge von Gewalt gegen den Kopf gestorben sein.

Die Obduktion des 59-Jährigen hatte ein Polytrauma nach einem Sturz ergeben, so Klefisch. Und weiter: „Es gibt bislang keine Hinweise darauf, dass eine dritte Person involviert war.“ Die Ermittlungen dauern an.

Habt ihr suizidale Gedanken oder habt ihr diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter www.telefonseelsorge.de.