Köln wird autofeindlich: Nächste Shopping-Straße nun Fußgängerzone

Die Shopping-Meilen Ehrenstraße und Breite Straße in Köln sind ab sofort Fußgängerzonen. Die Aufenthaltsqualität soll gesteigert werden.
Ehrenstraße Fußgängerzone
Die Ehrenstraße ist jetzt eine Fußgängerzone. Foto: Stadt Köln
Ehrenstraße Fußgängerzone
Die Ehrenstraße ist jetzt eine Fußgängerzone. Foto: Stadt Köln

„Autos adé“ heißt es auf der hoch frequentierten Ehrenstraße in Köln ab sofort. Seit dem 26. April gilt die Shopping-Meile als Fußgängerzone – genau wie ihre Verlängerung Breite Straße.

Zwischen Willy-Millowitsch-Platz und Richmodstraße dürfen keine Fahrzeuge mehr verkehren. Hier sind ab sofort nur noch Fußgänger und Radfahrer erwünscht. Ausgenommen sind Lieferwagen sowie Anwohner, die in dem Bereich einen Stellplatz in einer Tiefgarage haben. Das teilte die Stadt Köln am Donnerstag, 28. April 2022, mit.

Die bisherigen Parkplätze werden schon ab dem 4. Mai zu „Stadt-Terrassen“ umfunktioniert und mit Sitzmöglichkeiten und Pflanzkästen ausgestattet – grünes Vorbildverhalten wie aus dem Bilderbuch!

Mit der Einrichtung der neuen Fußgängerzonen gehen weitere Anpassungen der Verkehrsführung im Apostelnviertel einher:

  • Sperrung der Durchfahrt über den Willy-Millowitsch-Platz von Süden nach Norden für den Kfz-Verkehr. Die Verbindungen von der Apostelnstraße in die Gertrudenstraße über die Südseite des Platzes sowie von der Albertusstraße in die St.-Apern-Straße auf der Nordseite des Platzes bleiben erhalten. Das Gertrudenparkhaus bleibt über die Südseite des Platzes weiterhin erreichbar
  • Drehung der Einbahnstraßenrichtung der Gertrudenstraße zwischen Willy-Millowitsch-Platz und Wolfsstraße
  • Drehung der Einbahnstraßenrichtung der Großen Brinkgasse
  • Auflösung der Durchfahrsperre für Verkehre in Süd-Nord-Richtung auf der Richmodstraße in Höhe des Parkhauses vom Karstadt
  • Öffnung der Wolfsstraße für den Zweirichtungsverkehr zwischen den Ausfahrten aus den Parkhäusern und der Richmodstraße. Dies ermöglicht die Ausfahrt aus den Parkhäusern zur Magnusstraße und zur Nord-Süd-Fahrt
  • Die Parkhäuser Bazaar de Cologne, Wolfsstraße und Karstadt sind künftig nur noch über den Neumarkt erreichbar

Bereits 2021 waren die Ehren- und die Breite Straße zur „No-Drive-Area“ erklärt worden. Nun wurde die Neuregelung durch das Straßenverkehrsamt in die Tat umgesetzt.

Mehr News aus Köln: