Köln: Schock auf dem Rhein – Matrose geht über Bord

Drama auf dem Rhein: Im Kölner Norden ist am Donnerstagabend ein Matrose über Bord gegangen. Er konnte sich zum Ufer retten.
Der Rhein in Köln. Foto: Oliver Berg/dpa
Der Rhein in Köln. Foto: Oliver Berg/dpa

Glück im Unglück auf dem Rhein! Am Donnerstagabend (28. April) ist ein Matrose eines Gütermotorschiffs bei Rheinkilometer 705,4, Höhe Köln-Hitdorf, gegen 22 Uhr über Bord gegangen. Anschließend konnte er sich an Land retten. Was war passiert?

Ersten Erkenntnissen zufolge sei der 19-Jährige unachtsam gewesen, ausgerutscht und prompt über die Reling gefallen. Doch er erwies sich als fit und kämpfte sich eigenständig durch den Rhein bis ans Ufer. Später kam er zur Untersuchung in eine Klinik. Wegen des Unfalls waren Land- und Wasserschutzpolizei, Feuerwehr und Hubschrauber im Einsatz.

Die Feuerwehr warnt immer wieder vor Schwimmen im Rhein. Das Baden in dem viel befahrenen Fluss kann aus verschiedenen Gründen tödlich enden.

Mehr News zum Thema: