Obdachloser klaut über 100 Zigaretten-Packungen – und hinterlässt ungünstige Spur

Ein Obdachloser hatte in der Nacht zum Mittwoch über 100 Zigaretten-Packungen gestohlen und flüchtete auf ein Dach. Dort schnappte ihn die Polizei.
Handschellen Festnahme Polizei
Foto: Polizei Mettmann

Auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses in Köln-Bickendorf haben Beamte der Wache Ehrenfeld am Mittwochmorgen (8. Dezember) einen 57 Jahre alten Einbrecher auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Der Wohnungslose soll gegen 3 Uhr in einen Getränkemarkt auf der Mathias-Brüggen-Straße eingebrochen sein und diesen mit mehreren hundert Zigarettenpaketen und über 15 Paketen Drehtabak in zwei blauen Müllsäcken wieder verlassen haben.

Köln: Obdachloser klaut Zigaretten und hinterlässt Spur

Diverse Zigarettenpackungen, die der Tatverdächtige auf seiner Flucht verloren hatte, führten die Polizisten in die Max-Fremery-Straße. Dort hatten Zeugen beobachtet, wie der 57-Jährige über einen Balkon auf ein Dach geklettert war. Ein Polizist kletterte dem Einbrecher hinterher und fand den Mann, der sich hingelegt hatte, um sich zu verstecken.

Über eine Drehleiter der Feuerwehr gelangten der Tatverdächtige sowie der Polizist sicher auf den Boden zurück. Der 57-Jährige soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Erst im vergangenen Jahr hatte der Festgenommene eine sechsmonatige Haftstrafe wegen des besonders schweren Diebstahls verbüßt.

Das könnte dich auch interessieren: