Köln Marathon: alle Infos zu Strecke, Sperrungen und KVB-Abweichungen

Endlich findet in Köln wieder der große Marathon durch die Stadt statt: Am 2. Oktober 2022 geht's für alle Läufer durch die City! Wir haben alle wissenswerten Informationen für euch auf einen Blick.
Köln Marathon 2015
Foto: Marius Becker/dpa
Köln Marathon 2015
Foto: Marius Becker/dpa

Kölle macht sich bereit für den Köln Marathon 2022! Nach zwei Jahren Corona bedingter Absagen darf der Lauf durch die City nun endlich wieder stattfinden. 25.000 Teilnehmer rennen mit. Natürlich stehen neben dem Marathon auch Halbmarathon und Staffelmarathon an. Alle drei Disziplinen starten auf dem Ottoplatz in Deutz vor dem Bahnhof Köln Messe/Deutz (Mc Donald’s-Seite). Vom Start führt die Route über die Deutzer Brücke quer durch Köln zum Ziel: dem Kölner Dom.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Generali Köln Marathon (@koelnmarathon)

Köln Marathon am 2. Oktober 2022 im Überblick:

  • Halbmarathon: startet um 8.30 Uhr
  • Marathon: startet um 10 Uhr
  • Staffelmarathon: startet um 10 Uhr

Köln Marathon am 2. Oktober 2022: Straßensperrungen

Durch den Marathon kommt es im Kölner Stadtgebiet zu Straßensperrungen. Betroffen sind die folgenden Veedel: Innenstadt, Rodenkirchen, Lindenthal, Nippes, Deutz und Ehrenfeld. Die Polizei wird die entsprechende Strecke vor dem Marathon sperren und direkt danach wieder freigeben. Betroffen sind folgende Straßen und Bereiche:

  • Innenstadt um den Dom
  • Rheinuferstraße
  • Deutzer Brücke
  • Severinsbrücke
  • Rheinpromenade Deutz
  • Östliche Zubringerstraße
  • Tunisstraße
  • Burgmauer
  • Komödienstraße

Köln Marathon am 2. Oktober 2022: Welche KVB-Bahnen sind betroffen?

Einige Straßenbahnen der KVB müssen den Betrieb für die Zeit des Marathons einstellen. Betroffen sind die Linien 1,7,9,16 und 17. „Über weite Abschnitte des Tages kommt es deshalb auf einigen Linien der KVB zu Trennungen oder Umleitungen. Insbesondere sind die Stadtbahnlinien 1, 7, 9, 16 und 17 sowie die Buslinien 106, 127, 130, 131, 132, 133, 135, 136, 140, 146, 147 und 150 betroffen“, erklärt das Unternehmen. „Der Stadtbahnbetrieb verläuft, abweichend vom Wochentag, zwischen ca. 8 Uhr und ca. 20 Uhr nach dem Samstagsfahrplan. Der Busbetrieb wird ganztägig nach Sonntagsfahrplan durchgeführt.“

Über die genauen Umleitungen und Änderungen informiert die KVB in einer Pressemitteilung.