Schock in Lindweiler: Mann hält Schüler Waffe an den Kopf

Wer tut so etwas? Ein Schüler aus Lindweiler wurde auf dem Schulhof von zwei fremden Männern mit einer Waffe bedroht. Die Polizei ermittelt.
Foto: AlexLB/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: AlexLB/Shutterstock.com (Symbolbild)

Mega-Schock in der Förderschule Soldiner Straße in Köln-Lindweiler! Freitagmittag, kurz vor 14 Uhr waren zwei fremde Männer auf das Schulgelände gekommen und haben nach ersten Erkenntnissen der Polizei Köln einen Schüler bedroht.

Dabei sollen sie dem Jungen eine Waffe an den Kopf gehalten haben. Ein Lehrer rief sofort die Polizei. Die Beamten sperrten wenig später gemeinsam mit der Feuerwehr den kompletten Bereich um die Förderschule ab.

Waffe-Schock in Lindweiler: Seelsorger betreuen Eltern und Kinder

Während die Beamten die Schule sowie das gesamte Schulgelände nach den Tätern absuchten, kümmerten sich Seelsorger und Einsatzkräfte der psychosozialen Unterstützung um die Kinder und deren eingetroffene Eltern. Später kam bei Befragungen heraus, dass die Unbekannten das Gelände wohl kurz nach der Tat verlassen hatten. Um 16.45 Uhr war der Einsatz beendet.

>> Bergheim: Schwerverletzter stellt zugedröhnten Unfallfahrer nach Mega-Crash <<