Köln: Zoe Wees, Wein-Tasting, Theater – die Veranstaltungen der Woche

Auch in Corona-Zeiten sorgen diverse Events in Köln für Abwechslung nach einem anstrengenden Arbeits- oder Unitag. Wir suchen euch jede Woche die Highlights heraus.
Audience,Watching,Theater,Play
Zuschauer blicken auf die Theaterbühne. Foto: aerogondo2/Shutterstock
Audience,Watching,Theater,Play
Zuschauer blicken auf die Theaterbühne. Foto: aerogondo2/Shutterstock

Ausgehen in der schönsten Stadt am Rhein. Abseits vieler guter Partys, die Köln tagtäglich zu bieten hat, gibt es diverse Veranstaltungen, Märkte und Ideen, wie ihr den Abend verbringen könnt. Wir suchen euch die Highlights des Tages heraus.

Köln: Veranstaltungen am 11. April

Kunst gegen Bares im Artheater 
Montag ab 19.30 Uhr 

Künstlerinnen und Künstler präsentieren auf der Bühne des Artheaters ihre Talente – vom Schauspielmonolog zum Kabarettbrüller, von eigenen Gedichten bis zur Eier-Jonglage im Kopfstand – eigentlich eine typische offene Bühnen-Show. „Kunst gegen Bares“ ist die „Muppet Show“ – nur mit Menschen statt Schweinen, Fröschen, Hunden und Bären. Alles nach dem Motto von Onkel Kermit: „Nimm, was Du hast und flieg damit!“ Tickets gibt es hier im Vorverkauf (VVK) oder an der Abendkasse (AK) für 9 Euro.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von artheater (@artheaterkoeln)

Sneak Preview im Filmpalast
Montag um 20.30 Uhr

Alte Hollywood-Tradion: Mit Sneak-Previews, d.h. die Besucher erfahren vorab weder Titel, Regisseur, Inhalt, noch können sie eine Filmkritik vorher lesen, erhofften sich die Studios anhand der Reaktionen des Publikums Hinweise für die weitere Auswertung des Films.

Köln: Veranstaltungen am 12. April

Paris Was A Woman in der Traumathek
Dienstag um 20.30 Uhr

Gut recherchierter Dokumentarfilm mit einmaligen, bis dato nie gesehenen Aufnahmen über die legendäre internationale Gruppe von Künstlerinnen, die im Paris der 20er und 30er Jahre zusammenkamen und das kulturelle Leben am „Rive Gauche“ entscheidend mitprägten. Tickets kosten 6 Euro.

Jazzorama im Artheater
Dienstag um 19.30 Uhr 

Seit 2003 ist Jazzorama DIE Jazz-Veranstaltung in Köln schlechthin. Wöchentlich wechselnde Konzerte und Jam-Sessions machen das Event so beliebt. Eintritt: 7 Euro.

Köln: Veranstaltungen am 13. April

Zoe Wees in der Kantine 
Mittwoch um 20 Uhr 

Zoe Wees begeistert Fans rund um den Globus und wird als „German Wunderkind“ gefeiert: Die stimmgewaltige Newcomerin wird dieses Jahr auf ihre erste große Europatour gehen. Ihre Reise führt die in Hamburg lebende Sängerin ab dem 29. März 2022 durch zahlreiche Clubs quer durch Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Tour in zwei Teile gesplittet: Ab November stehen weitere Shows in Belgien, Frankreich, England, der Niederlande und Luxemburg auf dem Tourplan. Es gibt noch Tickets – ab 35 Euro.

Rage im Theater der Keller
Mittwoch ab 20 Uhr

Eine Silvesternacht auf einer Kreuzung in einer europäischen Metropole. Betrunkene, Partygänger, Passanten auf dem Heimweg, Polizisten treffen aufeinander. Kurze Szenen entwerfen das Panorama einer Gesellschaft, in der Feierlaune umschlägt in Aggression. Ängste und Erwartungen, Gewalt und Flirts, Rausch und Rassismus, Wut – und Hoffnung auf das neue Jahr: Das Stück von Stephens, entstanden auf der Basis einer Fotoserie, die Joel Goodman in der Silvesternacht 2015/16 im Zentrum von Manchester machte, enthält eine ganze Palette an Themen und Emotionen, die uns gerade jetzt beschäftigen. Wie wird, wie kann das Leben weitergehen? „Was machen wir morgen?“ – „Einfach. Pennen. Spazierengehen. Sich die Welt anschauen. Keine Ahnung, ehrlich.“

>> Lanxess-Arena 2022: Alle wichtigen Termine auf einen Blick <<

Köln: Veranstaltungen am 14. April

Jam-Session im Jameson
Donnerstag ab 21 Uhr

Bei der Jam-Session im kultigen Irish Pub Jameson in der Friesenstraße kommen Musiker diverser Genre zusammen, einer performt nach dem nächsten – ohne Anmeldung. Meist kommen am Ende des Abends alle zusammen auf die Bühne, interpretieren Hits von Bob Marley bis Santana – Woodstock-Feeling mitten in Köln! Gäste zahlen keinen Eintritt.

Open Mic in der Tankstelle 
Donnerstag ab 20  Uhr 

Ähnlich geht es donnerstags in der kultigen „Tankstelle“, Kyffhäuser Straße, zu. Hier sollten Musiker jedoch schon um 19 Uhr kommen, um sich anzumelden. Alle anderen Gäste können kommen, wann immer sie wollen. Der Eintritt ist frei. Die Tankstelle bietet zudem diverse Biersorten an – von Delirium über Kölsch bis hin zu Leffe.

Nice im Reineke Fuchs

Das Reineke Fuchs ist nach einer langen Corona-Pause und Umbauarbeiten endlich zurück! Am Donnerstag heißt der Club auf der Aachener Straße im Herzen des Belgischen Viertels euch endlich wieder zur „Nice“ willkommen. Deep-House- und Techno-Freunde werden es lieben. Die erste Stunde ist der Eintritt frei, danach kostet er 3 Euro.

Köln: Veranstaltungen am 15. April

Weinprofil Tasting im Curios Bistro & Café

Finde deinen persönlichen Lieblingswein und lasse deinen Weingeschmack von einem Profi analysieren. So wirst du bei der Wahl im Restaurant oder beim Kauf im Fachgeschäft nie wieder Probleme haben. Außerdem kannst du neue Leute kennenlernen und dich durch diverse Weine und Rebsorten probieren. Tickets für das Weinprofil Tasting gibt es ab 19,90 Euro.

The Dark And The Wicked in der Traumathek
Freitag um 20.30 Uhr

Ein Geschwisterpaar kehrt nach dem Tod des Vaters auf die abgeschiedene Farm der Eltern zurück, um sich um die Mutter zu kümmern. Diese verhält sich zunehmend eigenartig, und unheimliche Dinge geschehen. Furchteinflößender, doppelbödiger Haunted-House-Horror von Regisseur Bryan Bertino, irgendwo zwischen James Wan (Conjuring, Insidious und Ari Aster (Hereditary, Midsommar). Eintritt: 6 Euro.

>> Köln: Die 10 besten Techno-Clubs für den perfekten Rave <<

Mehr News zum Thema: