Unfall bei Lövenich
12.10.2021, Nordrhein-Westfalen, Köln: Ein Autowrack steht auf der A1 bei Köln im Tunnel Lövenich. Bei einem Auffahrunfall sind am Dienstag fünf Menschen verletzt worden. Foto: Thomas Banneyer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Dienstagmorgen, 10 Uhr in Köln-Lövenich: Ein Brummi-Fahrer (54) ist in Richtung Kreuz Köln unterwegs. Als er den Lärmschutztunnel passiert, verliert er plötzlich die Kontrolle über seinen Sattelzug, schiebt vier Autos und einen anderen LKW aufeinander auf und rast dann selbst gegen die linke Tunnel-Wand.

>> Auch auf der A4 kommt es heute zum Verkehr-Chaos – Bombe ist schuld <<

Vier Personen sind leicht verletzt, kommen nach dem Unfall via Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Beifahrer eines VW Golfes ist schwer verletzt und bislang nicht identifiziert. Auch er ist mittlerweile eingeliefert worden.

Köln: Horror-Unfall auf der A1 – Rettungshubschrauber gelandet

Der zwischenzeitlich auf der A1 gelandete Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz. Weil es Hinweise auf einen technischen Defekt gab, hat die Polizei das Fahrzeug des Unfall-Fahrers zu Ermittlungszwecken beschlagnahmt.

Köln: Tunnel auf A1 bei Lövenich komplett gesperrt

Der Lärmschutztunnel bei Lövenich bleibt noch mindestens bis 16.30 Uhr gesperrt, wie Tonight News von der Autobahnpolizei Frechen erfuhr. In Richtung Euskirchen und Koblenz geht momentan nichts. Von Lövenich kommend ist die Auffahrt zur A1 aber frei.