Dieb am Kölner Hauptbahnhof gleich zweimal erwischt: Jetzt sitzt er in Haft!

Ein Dieb ging der Polizei am Kölner Hauptbahnhof am Wochenende gleich zweimal ins Netz. Daraufhin beschleunigten die Beamten das Verfahren, er sitzt nun in Haft.
Diebesgut Bahnhof Köln Januar 2022
Parfümflaschen, Schmuckstücke und Smartphones gehörten zu den geklauten Sachen am Kölner Hauptbahnhof. Foto: Bundespolizei

Ein Dieb zeigte sich am vergangenen Wochenende nicht nur unbelehrbar, sondern auch besonders dreist. Los ging sein Streifzug am Freitagabend, den 7. Januar, als er einer Reisenden am Kölner Hauptbahnhof mehrere Gepäckstücke entwendet hatte.

Die 64-Jährige zeigte den Diebstahl bei der Polizei unmittelbar an, die noch am Bahnhof Kamerabilder auswerten und daraufhin den Mann stellen konnte. Der 34-jährige Tatverdächtige wurde von den Beamten durchsucht, wobei insgesamt elf Parfümflaschen, 20 Schmuckstücke und neun Smartphones sichergestellt wurden.

>> Bewaffneter Mann rennt durch Kölner Hauptbahnhof <<

Nachdem das Diebesgut sichergestellt war, wurde ein Strafverfahren wegen besonders schweren Diebstahls gegen den Täter eröffnet, die Polizei musste den in Hamm wohnhaften Mann aber wieder gehen lassen. Somit dauerte es keine weiteren 24 Stunden, bis der Mann erneut am Bahnhof in Köln (NRW) auffällig wurde.

Diesmal wurde er von einem Sicherheitsmitarbeiter der Parfümerie im Kölner Hauptbahnhof beobachtet, wie er erneut Parfümflaschen in seinen Taschen verschwinden ließ. Die Polizei wurde wieder hinzugerufen, die Diebstähle waren auf Video zu sehen. Ein Fluchtversuch des Mannes wurde vereitelt und er wurde zum zweiten Mal festgenommen.

Das Diebesgut: Flakons in Höhe von ca. 1000 Euro. Diese gingen zurück an die Parfümerie, für den Täter gab es aber keine Entlassung auf freien Fuß. Wegen der Taten tags zuvor wurde ein beschleunigtes Strafverfahren eingeleitet, so dass der 34-Jährige einen Tag später dem Haftrichter vorgeführt werden konnte.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: