Köln: Die 10 besten italienischen Restaurants der Domstadt

"Wir sind multikulinarisch, wir sind multikulturell..." haben 2004 bereits "De Höhner" in ihrem Song "Viva Colonia" festgestellt. Die Restaurant-Vielfalt in Köln bestätigt diesen Hit. Köln gilt nicht nur als multikulturell, sondern auch als "kleines Italien" der Republik. Wir zeigen euch die Top-Italiener in der Domstadt.
Essen
Die besten Adressen zum Schlemmen in Köln Foto: Plateresca/shutterstock

Die Restaurant-Auswahl in Köln ist groß. Und nicht umsonst wird die Domstadt auch als „kleines Italien“ Deutschlands bezeichnet. Wir zeigen euch die zehn besten italienischen Restaurants der Stadt.

1. Bisú – italienisches Speiselokal

Mitten in der Corona-Krise 2020 eröffnet und trotzdem ein absoluter Dauerbrenner in Köln ist das Bisú. Das Restaurant in Lindenthal bietet alle Gerichte in kleinen Tapas an. Hier kommen Veganer, Vegetarier, Fisch-, Fleisch- und Allesesser garantiert auf ihre Kosten – wobei das Preis-Leistungs-Verhältnis im Bisú sehr fair ist. Von Insalata di Polpo über Süßkartoffel-Pommes, Kammmuscheln, Parmigiana und Tintenfischrisotto ist alles zwischen 3 und 6 Euro dabei.

Weintrinker können im Bisú auch gut versacken. Denn das Personal schüttet die Gläser immer voller als der 0,2-Liter-Strich es erlaubt. Aber Achtung: Es empfiehlt sich, circa drei Wochen im Voraus zu reservieren. Das Bisú ist täglich ausgebucht!

Unser Tipp: Ravioli in Salbeibutter

Preise: normal

Adresse: Weyertal 41, 50937 Köln

2. Bar Celentano

In den 90er Jahren trafen Italiener älteren Semesters sich hier zum Espressotrinken und Kartenspielen. Heute ist die Bar Celentano DER Kult-Italiener schlechthin. Hier gibt es alles, was das Dolce-Vita-Herz begehrt – von Spaghetti Vongole über Putanesca bis hin zu üppigen Antipasti-Platten.

Unser Tipp: Spaghetti Cozze

Preise: günstig

Adresse: Maybachstraße 148, 50670 Köln

3. Purino

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Purino Köln (@purino__koeln)

Auch auf der Schäl Sick in Müllem (Kölsch für Mülheim) wird das Dolce Vita gelebt – zum Beispiel im Purino am Schauspielhaus. Das industrielle Gelände auf dem Carlswerk lädt zum Schlemmen in Berliner Underground-Atmosphäre ein. 08/15-Gerichte sucht man auf der Speisekarte des Purino vergebens. Der moderne Italiener konzentriert sich auf experimentelle italienische Crossover-Küche.

Unser Tipp: Pizza Salmone Fresco

Preise: normal

Adresse: Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln

4. Rosticceria Massimo

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von massimo (@rosticceria_massimo)

Im Herzen der Südstadt findet ihr die angesagte Rosticceria Massimo, die nicht umsonst total gehypt wird. Die üppige Speisekarte verspricht nicht zu viel. Auch hier empfiehlt es sich, vorher zu reservieren.

Unser Tipp: Pasta Ricotta e Salsiccia

Preise: normal

Adresse: Alteburger Str. 41, 50678 Köln

5. Nennillo

Die allerbeste Pizza mit authentischem neapolitanischem Teig und einfach gehaltenem Belag findet ihr bei Nennillo in der Südstadt.

Unser Tipp: Pizza Bufalina mit roten und gelben Tomaten vom Vesuv, Basilikum und Pecorino

Preise: normal

Adresse: Severinswall 22, 50678 Köln

>> Veranstaltungen in Köln: Das geht am Wochenende in der Domstadt <<

6. La Vita

Betreiber Salvatore Luca legt Wert auf modernes, gehobenes Ambiente kombiniert mit italienischer Gastfreundlichkeit. Echte Gourmets schmecken hier die Küche ganz Italiens raus – von Sizilien bis zur Toskana. Und: Das La Vita ist ein echter Star-Treff. Tina Turner, Mick Jagger und Konsorten haben hier schon fürstlich diniert.

Unser Tipp: Fettucine auf Trüffelsauce

Preise: eher hoch

Adresse: Magnusstr. 3, 50672 Köln

7. Luciano

Feinschmeckern ist das Luciano in direkter Dom-Nähe zu empfehlen. Das traditionelle Restaurant feierte 2019 sein 50-jähriges Bestehen. Hier wird das Essen noch auf weißen Tischdecken und mit Silberbesteck serviert. Von Carpaccio über Lammrücken und Kabeljau in Senfsauce gibt es hier alles, was das Gourmet-Herz begehrt.

Unser Tipp: Carpaccio alla Luciano

Preise: eher hoch

Adresse: Marzellenstraße 68-70, 50668 Köln

8. Fioretto

Einige von Kölns Top-Italienern tummeln sich am Ebertplatz. Darunter auch das Fioretto an der Ecke Weißenburgstraße/Ewaldistraße. Hier könnt ihr erstklassige Weine, außergewöhnliche Fisch- und Meeresfrüchte-Gerichte und üppige Vorspeisenplatten genießen.

Unser Tipp: Oktopus vom Grill an sizilianischem Kartoffelsalat

Preise: eher hoch

Adresse: Weißenburgstraße 30, 50670 Köln

9. Rossini

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Rossini (@rossini_restaurant)

Einige von Kölns Top-Italienern tummeln sich am Ebertplatz. Darunter auch das schicke Rossini. Feinschmecker lieben das Restaurant für seine extravagante Karte. Beispiel gefällig? „Schwarze tortellacci con gamberetti“ – zu Deutsch: schwarze Teigtaschen mit Garnelenfüllung, dazu Flusskrebse, gegrillte Zucchini, Basilikum und feine Sahnesoße. Guten Appetit!

Unser Tipp: Melanzane alla Parmigiana

Preise: eher hoch

Adresse: Eigelstein 143, 50670 Köln

10. Pane e Vino

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Hajo (@hajoman)

Falls ihr noch nach einem passenden Italiener für ein Date oder einen romantischen Abend zu zweit sucht, solltet ihr unbedingt das Pane e Vino ausprobieren. Hier werden verschiedene Pasta-Gerichte auf einem Teller zum Teilen serviert. Buon appetito!

Unser Tipp: Pappardelle della casa

Preise: normal

Adresse: Eifelstraße 18, 50677 Köln