Köln: Auto rast am Rudolfplatz in KVB-Haltestelle – Mann (26) schwer verletzt

In der Kölner Innenstadt ist ein Auto in die KVB-Haltestelle am Rudolfplatz gerast. Ein 26 Jahre alter Passant wurde dabei schwer verletzt.
Polizei Blaulicht Symbolbild
Foto: Jaromir Chalabala/Shutterstock

Ein Autofahrer ist in der Nacht auf Samstag in der Kölner Innenstadt mit seinem Wagen in die KVB-Haltestelle am Rudolfplatz gerast und hat dort einen Wartenden erfasst. Der 26 Jahre alte Passant erlitt schwere Verletzungen, wie ein Polizeisprecher am Samstagmorgen sagte.

Der ebenfalls 26 Jahre alte Fahrer, der laut Zeugenberichten mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, geriet den Angaben zufolge offenbar in einer Fahrbahnverschwenkung gegen den Bordstein und durchbrach dann eine Schutzabtrennung zu der Haltestelle. Dort stand der junge Passant.

Wie sich später gezeigt habe, habe der Fahrer unter Drogeneinfluss gestanden. Wie „Express“ berichtet, wurde er mit auf die Wache genommen, später gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung allerdings wieder entlassen.

dpa