21-Jähriger fährt Polizistin mit Roller an – dann wird er richtig dreist

Eine Polizistin will einen jungen Rollerfahrer aus dem Verkehr ziehen und gibt ihm klare Anhaltesignale. Doch er rast einfach auf sie zu.
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

Bei der Flucht vor einer Polizeikontrolle in der Kölner Innenstadt hat ein 21 Jahre alter Rollerfahrer eine Polizistin angefahren. Wie die Polizei mitteilte, hatten Beamte den polizeibekannten Mann in der Nacht zum Sonntag zunächst zum Anhalten aufgefordert, weil er und seine Beifahrerin keine Helme trugen. Daraufhin beschleunigte er und flüchtete.

Als eine Beamtin ihn schließlich stellen wollte, fuhr der Tatverdächtige auf sie zu. Dabei stürzte sie und verletzte sich. Kurz danach verlor der Mann die Kontrolle über seinen Roller und fiel mit seiner 19 Jahre alten Mitfahrerin zu Boden. Trotz eines „äußerst aggressiven“ Verhaltens gelang es den Einsatzkräften schließlich, ihn festzunehmen. Er müsse nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen, sagte ein Sprecher.

Das könnte dich auch interessieren: 

dpa