Rosenmontag in Köln: Hier gibt es Tickets für den Zug – Preise und Infos

D'r Zoch kütt! Kaum ist die Session eingeläutet, freuen die Jecken sich schon auf das Highlight im Karneval: den Rosenmontagszug in Köln. Alle Infos zu Tribünen-Tickets bekommt ihr hier.
Corona Rosenmontag Köln 4
Ein Persiflage-Wagen zu Armin Laschet. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Corona Rosenmontag Köln 4
Ein Persiflage-Wagen zu Armin Laschet. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Am 20. Februar 2023 zieht der berühmte Rosenmontagszug durch Köln – diesmal startet er auf der Schäl Sick in Deutz, wie Tonight News bereits berichtete. Wie immer gibt es im Vorfeld Tickets für verschiedene Tribünen, auf denen ihr eine ausgezeichnete Sicht auf das jecke Treiben auf den Straßen und natürlich auf die legendären Zochwagen habt. Seit dem 18. November sind die Tribünentickets online auf der Seite des Kölner Karnevals erhältlich.

Wie viel kosten Tickets für den Rosenmontagszug?

Die Tickets für den Rosenmontagszug in Köln am 20. Februar 2023 im Überblick

  • Tribüne Severinskirchplatz , ab 61 Euro
  • Tribüne Ottoplatz 1, ab 70 Euro
  • Tribüne Ottoplatz 2, ab 70 Euro
  • Tribüne 31 Hohenzollernring, ab 61 Euro
  • Tribüne 32 Hohenzollernring, ab 61 Euro
  • Tribüne 34 Hohenzollernring, ab 30,50 Euro
  • Tribüne 57 EL-DE Haus, ab 61 Euro
  • Tribüne 105 Taubenbrunnen, ab 61 Euro

Die oben aufgeführten Tickets variieren im Komfort. So kosten die Sitzplätze auf den Bankreihen ohne Überdachung 60,50 Euro, überdachte Sitzplätze mit Sitzschalen 85 Euro und Sitzplätze All-in mit Überdachung und Verpflegung 175 Euro pro Person. Kinder bis 4 Jahre dürfen kostenlos auf die Tribünen. Zu folgenden Zeiten kommt der Zug an den jeweiligen Stationen vorbei:

  • Ottoplatz 10.00 Uhr
  • Taubenbrunnen ca. 11.20 Uhr
  • EL-De-Haus ca. 11.45 Uhr
  • Hohenzollering ca. 12.30 Uhr
  • Severinskirchplatz ca. 14.15 Uhr

Das ist der Kölner Rosenmontagszug

Der Kölner Rosenmontagszug ist der größte Karnevalszug in Deutschland und der absolute Höhepunkt im Kölner Karneval. Seit 1823 wird der Zoch jeden Rosenmontag veranstaltet und ist damit auch der älteste Karnevalsumzug in ganz Deutschland.

Der  Zug, der in Köln „Zoch“ genannt wird, besteht aus Fußgruppen, Musikkapellen, Reitern, Festwagen und Unterstützungsfahrzeugen und ist etwa acht Kilometer lang. Jährlich lockt er Hunderttausende Zuschauer in die Kölner Innenstadt. Von den sogenannten Zochwagen wird „Kamelle“ für die Zuschauer am Rand geworfen. Insgesamt werden 300 Tonnen Kamelle pro Zug verworfen – bestehend aus Süßigkeiten, Stoffpuppen, Blumen und anderen Präsenten.