Kölner Karneval trotz Corona: So blickt FK-Chef Kuckelkorn auf die Session 2023

Können sich die Jecken in diesem Jahr endlich auf einen Corona-freien Fastelovend freuen? Das sagt Festkomitee-Boss Christoph Kuckelkorn (57).
Christoph Kuckelkorn November 2021
Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitee Kölner Karneval. Foto: Marius Becker/dpa
Christoph Kuckelkorn November 2021
Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitee Kölner Karneval. Foto: Marius Becker/dpa

Nach der letzten Session unter 2G-plus-Maßnahmen und einer vorangegangenen ausgefallenen Session 2021 blickt Festkomitee-Boss Christoph Kuckelkorn zuversichtlich, aber nicht naiv, wie er sagt, auf die kommende Session 2022/23. Die Corona-Zahlen in Köln, Düsseldorf und ganz NRW sind weiterhin hoch. Doch wirken sie aufgrund ruhigerer Nachrichtenlage und Wegfall fast aller Maßnahmen weder bedrohlich noch relevant. Wie sich die Agenda der Politik zum Winter hin verändert, bleibt jedoch abzuwarten. Tonight News berichtete über mögliche Corona-Regeln, die ab Herbst schon wieder gelten könnten.

Wie plant der Kölner Karneval angesichts ungewisser Corona-Zukunft? Darüber hat FK-Chef Christoph Kuckelkorn bei der Vorstellung des neuen Dreigestirns gesprochen. „Ich bin da sehr optimistisch. Das öffentliche Interesse scheint nach zwei Jahren Pandemie wieder da zu sein. Und das zeigt ja, der Karneval hat nach zwei Jahren Abstinenz an Kraft nichts verloren. Das macht mich sehr zuversichtlich.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kölner Karneval (@koelner_karneval)

Kölner Karneval 2022/23 unter Corona-Bedingungen

Auch für das Dreigestirn sei die  Ungewissheit eine große Herausforderung. Kuckelkorn dazu: „Wir hatten jetzt zwei Jahre das gleiche Dreigestirn, dem sehr viel abverlangt wurde. Vor dem Hintergrund ist eine Bewerbung momentan auch eine ganz andere, weil man viel bewusster in eine Situation geht, von der man nicht genau sagen kann, wie sie wieder wird. Wir sind alle Optimisten, aber am Ende des Tages wissen wir erst am Aschermittwoch, wie die Session gelaufen ist. Insofern, war das schon ein Punkt.“

Doch sei man aufgrund der letzten zwei Jahre gut und „für vieles“ vorbereitet. „Wir haben ja unter verschiedensten Voraussetzungen Karneval gefeiert. Insofern haben wir da viel vorgearbeitet und können jetzt mit einem neuen Dreigestirn neu starten und insofern ist das ein Thema gewesen, aber nicht das beherrschende Thema!“