Kölner Karneval 2022/23: Neuer Mottoschal ist da – eine Sache ist anders

Er gehört zum Kölner Karneval wie der Zoch zum Rosenmontag: der Mottoschal. In der Jubiläumssession ist jedoch einiges anders als sonst.
Mottoschal
Der neue Mottoschal in Regenbogenfarben. Foto: Deiters
Mottoschal
Der neue Mottoschal in Regenbogenfarben. Foto: Deiters

Eigentlich präsentieren der Kostüm-Riese Deiters und das Festkomitee Kölner Karneval den Mottoschal der Session gemeinsam mit großem Tam-Tam. Doch in diesem Jahr scheint alles anders. Still und heimlich wurde das jecke Accessoire auf Webseite und Social-Media-Kanälen des Kostümriesen beworben, ganz ohne Pressekonferenz und Blitzlichtgewitter. Grund für die stille Präsentation des neuen Schals könnte ein Streit aus dem vergangenen Jahr sein. Denn aufgrund von Corona hatten die Karnevalsvereine ihre Sitzungen und Bälle auf Anraten der Staatskanzlei Düsseldorf „freiwillig“ abgesagt. Der Kostümriese Deiters feierte hingegen mehrere kommerzielle Karnevalspartys in verschiedenen Locations. Tonight News berichtete über die Veranstaltungsreihe „Humba Tätärä„, die sich großer Beliebtheit erfreute.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Deiters (@deiters.de)

Jetzt stellt der Kostümhändler den neuen Mottoschal auf seiner Webseite vor. Angelehnt an das Motto „Ov krüzz oder quer“ ist der Schal in den Farben der Pride-Flagge gefärbt. Zudem zieren das Accessoire mehrere Begriffe, die laut Deiters aus dem Fastelovend nicht mehr wegzudenken seien. Darunter „quer“, „divers“, „zesamme“, „Kölle“ und einige mehr. Allerdings hat die Bedeutung des Mottos streng genommen nichts mit der „queeren Szene“ zu tun. Denn „Ov krüzz oder quer“ steht für die turbulenten Zeiten von Unruhen und Kriegen der Vergangenheit, in der es teilweise „drunter und drüber“ ging und in der der Karneval trotz allem eine feste Konstante in der Gesellschaft bildete. Der Kostümriese Deiters hat das „quer“ nun kurzerhand als „queer“ interpretiert und einen streng katholischen Kölner Dom in Regenbogen-Farben abgedruckt. Der Schal kostet 15 Euro, im Kinderformat 11 Euro. Mit einem Teil der Einnahmen soll der Jugendkarneval unterstützt werden.