Kinderdreigestirn 2023: Hier können sich Pänz bewerben, das sind die Bedingungen

Schon als Kind jeck unterwegs? Dann könnt ihr euch jetzt als Prinz, Bauer oder Jungfrau beim Festkomitee Kölner Karneval bewerben und vielleicht nächstes Jahr schon im Kinderdreigestirn regieren.
kinderdreigestirn
Das Festkomitee Kölner Karneval sucht aktuell Bewerber fürs Kinderdreigestirn 2023. Foto: FK Kölner Karneval/Instagram
kinderdreigestirn
Das Festkomitee Kölner Karneval sucht aktuell Bewerber fürs Kinderdreigestirn 2023. Foto: FK Kölner Karneval/Instagram

Es ist wieder soweit: Für die kommende Jubiläumssession 2023 werden jecke Pänz für das Kölner Kinderdreigestirn gesucht. Ab sofort können sich interessierte Kinder noch bis Ostersonntag für einen Platz bewerben. Gemeinsam mit ihren Pagen und Gardisten erleben Prinz, Bauer und Jungfrau eine jecke Zeit im Fastelovend. Bewerben dürfen sich alle Pänz, die aktuell im zweiten oder dritten Schuljahr sind. Die Mitgliedschaft in einer Karnevalsgesellschaft ist keine Voraussetzung. Das meldet das Festkomitee Kölner Karneval am Mittwochmittag (23. März).

Kinderprinz, Kinderbauer und Kinderjungfrau regieren während der Session über die jecken Pänz Kölns und haben zusammen mit dem großen Dreigestirn eines der wichtigsten karnevalistischen Ämter inne. Gemeinsam lernen sie die großen und kleinen Fastelovendsbühnen in und um Köln kennen und absolvieren dabei in einer normalen Session über 100 Auftritte, beispielsweise in Kitas, Schulen, Altenheimen und natürlich auf Karnevalssitzungen. Die Session 2023 hält viele einzigartige Erlebnisse für die Pänz bereit, dazu zählen die Proklamation durch die Kölner Oberbürgermeisterin, der Auftritt in einer Fernsehsitzung und die Fahrt auf einem eigenen Wagen im Kölner Rosenmontagszug.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kölner Karneval (@koelner_karneval)

Kinderdreigestirn 2023: Hier können sich Pänz bewerben

Im Vorfeld werden die kleinen Regenten professionell auf ihre einzigartige Rolle im Karneval vorbereitet. Neben Tanz- und Gesangstraining nehmen die Kinder ihren eigenen Mottosong auf, den sie bei ihren zahlreichen Auftritten in der Session präsentieren. „Die Zeit im Kölner Dreigestirn ist für karnevalsbegeisterte Pänz ein unvergessliches Erlebnis“, so Festkomitee-Vizepräsidentin Christine Flock, verantwortlich für Kinder- und Jugendkarneval. „Die Kinder lernen den Fastelovend noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen und dürfen dabei auch einmal einen Blick hinter die Kulissen werfen. Begleitet werden sie dabei immer von ihren gleichaltrigen Pagen und Gardisten – da ist jede Menge Spaß vorprogrammiert.“

Bei der Gestaltung der Bewerbung gibt es keine Vorgaben: Malen, basteln, falten, kleben, Glitzer und Konfetti – alles ist erlaubt! Die Kinder können sich – anders als beim großen Dreigestirn – nur als Einzelperson auf eines der drei Ämter bewerben.

Bewerbungen können per E-Mail an [email protected] oder per Post an Festkomitee Kölner Karneval, Christine Flock, Maarweg 134, 50825 Köln geschickt werden.

Mehr News zum Thema: