Im Ford Tourneo: Betrunkener Kölner fährt Frau krankenhausreif

Im Vollrausch hat ein 41 Jahre alter Kölner am Montagmorgen offenbar die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Prompt bretterte er in den Golf einer Frau (56) aus Bergisch Gladbach – mit fatalen Folgen.
Unfall Polizei Blaulicht
Ein Polizeiwagen zeigt ein Unfall-Signal an. Foto: Stefan Puchner/dpa
Unfall Polizei Blaulicht
Ein Polizeiwagen zeigt ein Unfall-Signal an. Foto: Stefan Puchner/dpa

Am frühen Montagmorgen (7. Februar) bot sich Verkehrsteilnehmern auf der A4 bei Bergisch Gladbach ein schreckliches Bild. Auf der linken Fahrspur war es zu einem heftigen Auffahrunfall gekommen.

Ein 41 Jahre alter Kölner war in seinem Ford Tourneo Custom offenbar nach einer durchzechten Nacht unterwegs. Denn gegen 6.30 Uhr verlor er hinter der Anschlussstelle Frankenforst die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr einer 56-Jährigen in ihrem Golf mit Vollkaracho auf. Die Mittfünfzigerin aus Bergisch Gladbach wurde bei dem Crash schwer verletzt. Augenzeugen, die wegen des großflächigen Unfalls an ihrer Weiterfahrt gehindert wurden, eilten zum Unfallort, um erste Hilfe zu leisten und die 110 zu wählen. Mit schweren Kopf- und Knieverletzungen wurde die 56-Jährige schließlich in eine Kölner Klinik eingeliefert.

Die herbeigerufenen Beamten führten beim Unfallfahrer einen Atemalkoholtest durch. Offenbar hatte der Kamikaze-Fahrer nicht nur seinen Ford Tourneo Custom ordentlich vollgetankt, sondern auch selbst zu tief ins Glas geschaut. Das Pust-Gerät zeigte einen Wert von 2,2 Promille an! Erlaubt sind bei einer Unfallverursachung jedoch nur 0,3! Der Kölner musste die Ordnungshüter für eine Blutprobe mit zur Wache begleiten. Seinen Führerschein ist er nach der Sufffahrt los. In dem Bereich Frankenforst auf der A4 kam es während der Unfallaufnahme zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Mehr News zum Thema: