Giftköder-Alarm in Köln: Hund stirbt qualvoll an innerer Blutung

Hundebesitzer in Köln sollten dieser Tage besonders wachsam sein. Tierhasser haben mal wieder Giftköder verteilt.
Lotta
In Rumänien misshandelt, in Deutschland vergiftet: Lotta hatte ein hartes Leben Foto: privat

Eigentlich wollte Phillip K. (22) aus Mülheim seiner Hündin Lotta (5) ein schönes und gesundes Leben in Köln bieten, als er sie vor anderthalb Jahren aus einer rumänischen Tötungsstation rettete. Doch eiskalte Hundehasser brachten den jungen Tierfreund jetzt um seine beste Freundin und treuste Begleiterin. Was ist passiert?

Es waren dramatische Stunden, die Phillip K. mit seiner Hündin vor ihrem Tod verbringen musste. Lotta, wie er das niedliche Tier nannte, spuckte plötzlich Blut, konnte nichts mehr fressen und sich kaum noch auf den Beinen halten. Am Sonntag verstarb die schneeweiße Hündin dann an einer inneren Blutung. Die Diagnose vom Tierarzt: Verdacht auf Giftköder!

Giftköder in Köln: In welchem Park müssen Hundebesitzer aufpassen?

Phillip war mit Lotta eigentlich nur in Köln-Mülheim in den gängigen Parks rund um den Wiener Platz oder am Rhein unterwegs. Als Tatorte kommen insbesondere der Mülheimer Stadtgarten sowie der Böcking Park am Clevischen Ring infrage. Für den 22-Jährigen war der plötzliche Tod seiner erst fünfjährigen Hündin ein Riesen-Drama: „Es war schrecklich, sie so leiden zu sehen und dass der Tierarzt nicht mehr helfen konnte.“ Im Fall der Hündin Lotta könne es sogar sein, dass sie das Gift schon zwei Wochen vor ihrem Tod gefressen hat. Phillip K.: „Die Wirkung tritt manchmal sehr verzögert ein.“

Gift

Diesen Giftköder fand eine Kölnerin am Freitag im Böcking Park. Foto: Ristau

Und: Am Freitag (26. November) meldet eine Hundebesitzerin den nächsten Giftköder-Alarm. Die 29-Jährige zu Tonight News: „Mein Hund hat eben im Böcking Park zwei kleine Giftköder gefressen. Ich habe es gegoogelt und es scheint eindeutig Rattengift zu sein. Ich werde jetzt sofort in die Tierklinik fahren und danach Anzeige bei der Polizei erstatten.“ Hundebesitzer sollten ihre Hunde im Böcking Park in Köln-Mülheim also nicht ableinen und genau beobachten – oder ihre Fellnasen mit Maulkörben vor dem Verzehr von Rattengift und Co. bewahren.

Giftkoeder

Eiskalt: Tierhasser haben Giftköder im Böcking Park verteilt. Foto: Ristau

Das könnte dich auch interessieren: