Gefiederter Nachwuchs für den Kölner Zoo: Drei Schwarzstorch-Küken geboren

Der Kölner Zoo hat neuen Nachwuchs: Am Donnerstag sind drei Schwarzstorch-Küken vorgestellt worden.
Schwarzstorch-Küken im Kölner Zoo
Drei Schwarzstorch-Küken liegen in ihrem Nest im Kölner Zoo. Foto: Federico Gambarini/dpa
Schwarzstorch-Küken im Kölner Zoo
Drei Schwarzstorch-Küken liegen in ihrem Nest im Kölner Zoo. Foto: Federico Gambarini/dpa

Die Klapperstörche bringen angeblich die Babys, die Schwarzstörche haben nun selbst welche bekommen: Im Kölner Zoo sind drei Küken der großschnäbligen Tiere geschlüpft.

Das Trio habe vor gut sechs Wochen das Licht der Welt erblickt, teilte der Tierpark am Donnerstag mit. Nun wurden sie der Öffentlichkeit vorgestellt.

Es handle sich um zwei männliche Jungtiere und ein Weibchen. Die Mini-Vögel staksen mittlerweile schon recht vergnügt durch ihr neues Zuhause, das sogenannte Eulenkloster des Kölner Zoos.

Schwarzstörche gelten als deutlich scheuer als Weißstörche, die näher am Menschen leben. Bekannt sind sie – das überrascht bei ihrem Namen nicht – für ihr schwarz gefärbtes Gefieder.

>> Seelöwen-Baby im Kölner Zoo geboren <<

dpa