Flughafen Köln/Bonn in den Sommerferien: Über 140.000 Passagiere von Flugausfällen betroffen

Das Chaos an den großen Flughäfen in NRW während der Sommerferien lässt sich nur schwer in Worte, wohl aber in Zahlen fassen. Jetzt hat die NRW-Landesregierung neue Zahlen veröffentlicht, die das ganze Ausmaß der Misere am Flughafen Köln/Bonn zeigen.
Zweites Ferien-Wochenende am Flughafen Köln/Bonn
Flugreisende stehen in langen Schlangen in der Halle vor den Check-In-Schaltern am Flughafen Köln/Bonn. Foto: Sascha Thelen/dpa
Zweites Ferien-Wochenende am Flughafen Köln/Bonn
Flugreisende stehen in langen Schlangen in der Halle vor den Check-In-Schaltern am Flughafen Köln/Bonn. Foto: Sascha Thelen/dpa

Ewig lange Schlangen vor den Check-In-Schaltern, lahme Sicherheitskontrollen, mehrere Stunden Wartezeiten auf das Gepäck und komplett ausgefallene Flüge: Nach zwei Jahren Sparflamme wegen der Corona-Pandemie wurde der Flughafen Köln/Bonn in den Sommerferien 2022 bis zum Anschlag und weit darüber hinaus gebracht.

Pünktlich zum Start ins neue Schuljahr belegt die NRW-Landesregierung nun mit neuen Zahlen vom Dienstag (9. August 2022), wie weit das Chaos wirklich gereicht hat. Demnach seien in Köln zwischen Mitte Mai und Mitte Juli insgesamt 875 Flüge ausgefallen, über 140.000 Passagiere konnten nicht wie gewünscht abheben. Da lagen die Nerven öfters blank.

>> Ausfälle am Flughafen Köln/Bonn: Diese Flüge fallen heute aus <<

Mit diesen Zahlen ist der Flughafen Köln/Bonn absoluter Spitzenreiter in NRW. Aber auch in Düsseldorf sah die Lage alles andere als rosig aus. Hier waren über 100.000 Passagiere von den Flugausfällen betroffen, mit 1073 Flügen sind in der Landeshauptstadt sogar mehr Flüge ausgefallen.

Auf den kleineren Flugplätzen in NRW war die Lage hingegen überschaubar: Dortmund kommt im selben Zeitraum auf 78 Ausfälle, die Flughäfen Münster/Osnabrück, Paderborn/Lippstadt und Weeze verzeichnen weniger als 50 Ausfälle. Viele Ausfälle sind schlicht dem Personalmangel geschuldet – ein Problem, welches es laut NRW-Verkehrsministerium übrigens nicht nur in Deutschland gibt. Alle Zahlen zusammengenommen kommt NRW in der Ferienzeit auf 2121 Flüge, die ausgefallen sind – und rund 250.000 Passagiere, die davon betroffen waren.