Feuer in Kölner Mehrfamilienhaus: Mann bei Wohnungsbrand verletzt

Bei einem Brand in einem Kölner Mehrfamilienhaus wurde ein Mann durch die starke Rauchentwicklung in seiner Wohnung eingeschlossen. Die Feuerwehr rettete ihn über die Drehleiter.
Feuerwehrmann
Foto: Shutterstock/TimFuchs203

Großeinsatz im Kölner Stadtteil Eil: Am frühen Montagmorgen ist es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Ein Mann war durch die starke Rauchentwicklung in der Wohnung im dritten Stock eingeschlossen, konnte aber gerettet werden.

>> Fahrradfahrer flüchtet nach Unfall mit Mädchen (10) <<

Die Feuerwehr war mit mehreren Trupps vor Ort und holte den Bewohner über die Drehleiter aus der brennenden Wohnung. Der Mann sei mit Brandverletzungen ins Krankenhaus gekommen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Lebensgefahr bestehe aber nicht. Weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses seien nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt worden.

>> Auto rast am Rudolfplatz in KVB-Haltestelle – Mann (26) schwer verletzt <<

Das Feuer war aus noch nicht geklärter Ursache in der Wohnung ausgebrochen. Die Feuerwehr räumte das Mehrfamilienhaus und brachte die Bewohner ins Freie. Die Nachlöscharbeiten sollten nach Angaben des Feuerwehrsprechers mindestens bis zum Vormittag dauern, da sich „viel Unrat“ in der Wohnung befinde, was die Arbeiten erschwere.

Zuvor hatte der „Express“ berichtet.

dpa