Deutzer Drehbrücke: Verdeckter Schaden! Reparatur erst Ende September abgeschlossen

Eigentlich sollte die Drehbrücke in Deutz längst wieder in Schuss sein. Doch ein verdeckter Schaden zieht die Montagearbeiten nun in die Länge.
Baustellenschild
Ein Hinweisschild auf eine Baustelle steht an einer Straße am Stuttgarter Pragsattel. Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Baustellenschild
Ein Hinweisschild auf eine Baustelle steht an einer Straße am Stuttgarter Pragsattel. Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Im Zuge der Wiedermontage des Antriebs der Deutzer Drehbrücke wurde ein verdeckter Schaden an einer der Laufrollen entdeckt. Die beteiligten Gutachter stellten daraufhin fest, dass eine Erneuerung dieser Rolle als zusätzliche Maßnahme erforderlich ist. Dies verändert die Baustellenabläufe und führt dazu, dass die Brücke voraussichtlich am Freitag, 2. September 2022, erstmals wieder geöffnet werden kann. In einem ersten Schritt soll die Brücke jeweils an den Wochenenden in Teilbereichen zur Verfügung stehen und dem Fuß- und Radverkehr die Nutzung ermöglichen, wie die Stadt Köln mitteilt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Oliver Plata (@plata.oliver)

In den ersten Septemberwochen müssen an den Wochentagen jeweils von montags bis freitags abschließende Montagearbeiten erfolgen und der Fahrbahnbelag erneuert werden. Dies führt dazu, dass das Bauwerk in dieser Zeit voraussichtlich nicht genutzt werden kann. Aufgrund der geänderten Bauabläufe wird die Brücke bis Mitte September mit Hilfsmitteln wie Kettenzügen bewegt. Erst ab Mitte September steht laut der ausführenden Firmen der motorisiert-mechanische Antrieb wieder zur Verfügung. Nach heutigem Stand ist die endgültige Fertigstellung für Ende September 2022 vorgesehen.