Deutsche Bahn: Chaos in Köln und Bonn – diese Züge fallen bis Februar aus

Die Deutsche Bahn kündigt umfangreiche Bauarbeiten im Kölner Raum an. Pendler brauchen bis Mitte Februar 2022 starke Nerven.
Deutsche Bahn Zug
Foto: Christophe Gateau/dpa

Diese Hiobsbotschaft der Deutschen Bahn AG ist nichts für schwache Pendler-Nerven! Zwischen dem 3. Januar und dem 18. Februar 2022 werden im Bahnnetz des linksrheinischen Kölns rund 20 Kilometer neue Kabelschächte gebaut und neue Signale eingesetzt. Diese Bauarbeiten sind mit etlichen Zugausfällen sowie Umleitungen verbunden. Das sollten Pendler wissen.

Kleiner Trost vorab: Die nervigen Bauarbeiten haben einen Vorteil. Sie sollen künftig zu besserer Qualität und mehr Pünktlichkeit im Bahnverkehr führen.

Köln und Bonn: Diese Regionalbahnen fallen aus oder werden umgeleitet

Bei der RE5, der RB26 sowie der RB48, die zwischen Köln und Bonn verkehren, kommt es zwischen Hürth-Kalscheuren und Bonn zu Haltausfällen an den Haltestellen Köln-West und Köln-Süd. Die RB48 soll laut der Deutschen Bahn sogar durchgehend zwischen Köln und Bonn-Mehlem ausfallen.

Auch zwischen Bonn Hauptbahnhof und Bonn-Bad Godesberg soll es zwischen Januar und Anfang Februar etwa bei der RB30 zu Teilausfällen kommen. Pendler müssen auf den Schienenersatzverkehr (Busse) umsteigen. An den Wochenenden sollen die KVB-Linien 16 und 18, die auch in Bonn fahren, verstärkt eingesetzt werden.

Die Deutsche Bahn hält ihre Kunden übrigens auf Twitter mit aktuellen Meldungen auf dem Laufenden:

Zwischen dem 3. und dem 16. Januar starten und enden die Fernverkehrszüge der ICE-Linie Koblenz/Bonn – Wuppertal – Hamm – Hannover – Berlin sowie die der neuen Sprinter-Linie Bonn – Köln – Berlin in Köln. Der Halt in Bonn sowie die Einzelhalte in Koblenz, Andernach und Remagen fallen aus.

Deutsche Bahn: ICE-Chaos zwischen Bonn und Koblenz

Zwischen dem 24. Januar und dem 18. Februar starten und enden ICE-Linien nur noch vereinzelt in Köln, so die Deutsche Bahn. Der Halt in Bonn entfällt bei diesen Zügen. Bei planmäßig in Koblenz beginnenden und endenden Zügen fallen zudem die Halte in Koblenz, Andernach und Remagen aus.

Ab dem 31. Januar 2022 fallen die Züge der neuen Sprinter-Linie Bonn – Köln – Berlin vollständig zwischen Bonn und Köln aus. Zwischen Koblenz und Köln wird der Großteil der weiteren Züge über die rechte Rheinseite umgeleitet, dabei entfallen die Halte in Andernach, Remagen und Bonn. Ersatzweise halten diese Züge an Köln Messe/Deutz.

>> ÖPNV-Hammer: Verbindung Köln-Bergisch Gladbach bald im 5-Minuten-Takt <<