Corona-Fallzahlen in Köln: Dieses Veedel knackt die 400er-Inzidenz

Die Inzidenz in Köln hält sich wacker knapp über der 200er-Marke. Doch in den einzelnen Veedeln ist die Lage aktuell weitaus dramatischer.
Dom
Köln Foto: Vitalii Vitleo/Shutterstock

Die 7-Tage-Inzidenz liegt in ganz Köln aktuell bei 213,3 (Stand 12. November 2021). Bleibt jedoch abzuwarten, wie sich die Zahlen nach den Massenveranstaltungen am 11.11. im Zülpicher Viertel sowie in der Kölner Altstadt entwickeln. Die Inzidenzen in den einzelnen Veedeln liegen teilweise jetzt schon deutlich höher. Ein Stadtteil im Kölner Norden knackt sogar die 400er Marke!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stadt Köln (@stadt.koeln)

Köln: Wie sind die Corona-Fallzahlen der einzelnen Stadtteile?

In Merkenich (5.866 Einwohner) liegt die 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 409,2! In der vergangenen Woche wurden 24 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Insgesamt sind 395 Merkenicher positiv getestet worden. Dicht gefolgt wird der Stadtteil vom rechtsrheinischen Dünnwald. Das idyllische Veedel liegt aktuell bei einer Inzidenz von 395,9!

Nicht ganz so hoch, aber ähnlich dramatisch sieht es in Köln-Chorweiler aus. Dort liegt die Inzidenz bei 302,7. Bereits im Sommer hatte die Stadt Köln versucht, in dem sozialen Brennpunkt im Kölner Norden einen Massenausbruch von Corona mit mobilen Impfaktionen zu verhindern. So fuhren Impfbusse wochenlang vor das Chorweiler-Einkaufszentrum mitten im Hochhaus-Komplex vor, um Anwohner zu impfen. Dennoch wurden in Chorweiler insgesamt 1569 Personen positiv getestet.

Auch in Roggendorf/Thenhoven ist die Inzidenz mit 330,5 erschreckend hoch. 15 Personen wurden in der letzten Woche positiv auf Corona getestet.

Corona in Köln: Mülheim hat die meisten Neuinfektionen

Die meisten Neuinfektionen gab es in den vergangenen sieben Tagen in Köln-Mülheim auf der Schäl Sick. Dort hatten sich 93 Personen angesteckt. Die Inzidenz liegt bei 42.634 Einwohnern aktuell bei 218,1. Insgesamt wurden in Mülheim 3620 Menschen positiv auf Corona getestet.

Auch Köln-Porz-Eil sticht momentan mit einer hohen Inzidenz heraus: 355,9! 33 Personen wurden vergangene Woche positiv getestet.

Köln: Hier sind die Corona-Fallzahlen eher niedrig

Vergleichsweise „niedrig“ liegt die Inzidenz in Junkersdorf. Das Nobelviertel verzeichnet aktuell eine Inzidenz von „nur“ 162,3 bei 25 Neuinfektionen. Am allerbesten kommt der Mini-Stadtteil Immendorf mit einer äußerst schmalen Inzidenz von 48,5 bei 2062 Einwohnern weg. Für noch mehr Veedels-Fallzahlen hat die Stadt Köln eine interaktive Corona-Karte online gestellt.

Das könnte dich auch interessieren: