Booster-Impfung in Köln: Standorte, Termine, Voraussetzung – alle Infos

Wo bekomme ich in Köln eine Booster-Impfung? Die wichtigsten Infos zur dritten bzw. zweiten Impfung im Überblick.
Impfung Spritze
Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Im Zuge der hohen Inzidenz ist die Nachfrage nach der dritten Impfung, der sogenannten Booster-Impfung, auch in Köln groß. Doch wo bekommt man die Auffrischung?

Grundsätzlich heißt es von der Stadt Köln: Überall, wo es Corona-Impfungen (Grundimmunisierungen) gibt, könnt ihr euch auch boostern lassen. Das heißt im Klartext: Beim Hausarzt, beim Facharzt, beim Betriebsarzt, in stationären sowie bei mobilen Impfzentren gibt es auch die Booster-Impfung.

Kölner Impfzentren: Hier gibt es den Corona-Booster

In Köln haben seit Dienstag, 23. November 2021, wieder Impfzentren geöffnet. In der Lanxess-Arena können Autofahrer sich im Drive-In bei heruntergelassenem Fenster impfen oder boostern lassen. Im Gesundheitsamt könnt ihr auch zu Fuß zum Piks erscheinen. Auch hier wird gegen Corona geimpft und geboostert. Termine für die Booster-Impfungen sowie für die Erst- oder Zweitimpfungen für die Lanxess-Arena oder für das Gesundheitsamt könnt ihr hier buchen.

>> Corona-Impfzentrum Köln: Terminvergabe, Anfahrt, Parkmöglichkeiten – alle Infos <<

Mobile Impfstellen in Köln

Doch nicht nur bei der Lanxess-Arena in Deutz oder im Gesundheitsamt am Neumarkt, mitten in der Kölner City, können Impfwillige sich den Stich mit der Nadel abholen. Auch in den einzelnen Veedeln ist für ausreichend Stoff gesorgt. Auf ihrer Seite hat die Stadt Köln die aktuellen Standorte der Impfmobile aufgeführt. Eine Terminvereinbarung ist hier nicht nötig.

Booster-Impfungen bei Ärzten in Köln

Wer sich lieber beim Arzt seines Vertrauens impfen lassen will, kann einfach in der entsprechenden Haus- oder Facharztpraxis anrufen und nach einem Termin fragen. Wer keinen Arzt hat, kann sich bei der kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein-Westfahlen im Impfregister informieren, wo es die Booster-Impfung gibt. Die KV Köln findet übrigens auch Termine für fremde Patienten.

Köln: Impfungen und Booster durch den Betriebsarzt

Auch Unternehmen sind berechtigt, ihre Mitarbeiter auf freiwilliger Basis durch ihren Betriebsarzt impfen zu lassen. In der Regel unterhält die jeweilige Firma ihre Angestellten über mögliche Impf- und Boosterangebote per Mail oder via Konferenz.

Boostern in Köln: Wer darf zur Auffrischungsimpfung?

Die Stiko empfiehlt den Booster für Personen ab 18 Jahren. Zudem soll die letzte Impfung mindestens sechs Monate zurückliegen – mit Ausnahme bei Johnson & Johnson. Aufgrund des geringen Impfschutzes kann hier schon nach nur vier Wochen geboostert werden.

>> Dritte Impfung: Wer sie wann braucht – alle Infos zur Auffrischung des Corona-Schutzes <<