Bonn: Passanten hören Streit – plötzlich liegt ein toter Mann auf der Straße

Passanten haben am frühen Freitagmorgen einen stark blutenden Mann in Bonn auf der Straße gefunden. Zuvor hatten sie einen lautstarken Streit gehört. 
Blaulicht Streifenwagen Polizei
Ein herbeirauschendes Polizeiauto. Foto: Daniel Karmann/dpa
Blaulicht Streifenwagen Polizei
Ein herbeirauschendes Polizeiauto. Foto: Daniel Karmann/dpa

Freitagmorgen, 5.30 Uhr in Bonn-Limperich: Passanten hören einen Streit und finden wenig später einen stark blutenden Mann auf der Straße. Was war passiert?

Die Fußgänger riefen sofort die 110. Doch trotz aller Bemühungen der Rettungskräfte sei der 58-Jährige noch am Tatort an seinen schweren Verletzungen gestorben. Zeugen gaben an, sie hätten zuvor einen Streit gehört und einen Mann wegrennen sehen.

Die Fahndung nach dem Verdächtigen läuft, eine Mordkommission ermittelt. Da sich nahe dem Tatort im Stadtteil Limperich eine S-Bahn-Haltestelle befindet, hofft die Polizei auf weitere Zeugen.

Mehr News zum Thema: 

dpa