Bombe am Dreieck Heumar entschärft: A4, A3 und A59 wieder frei

Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg konnte entschärft werden. Die Autobahnen 3, 4 und 59 sind wieder frei.
Autobahn Sperrung
Foto: Jan Woitas/dpa
Autobahn Sperrung
Foto: Jan Woitas/dpa

Bei Bauarbeiten wurde am Freitagvormittag, 25. März 2022, an der Autobahn 4 im Bereich des Dreiecks Heumar ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Es handelte sich hierbei um eine Ein-Zentner-Bombe. Die Fliegerbombe konnte um 13.29 Uhr noch vor Einsetzen des Berufsverkehrs entschärft werden. Die Entschärfung fand durch das erfahrene Team um Michael Daenecke vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf statt.

Wegen der Entschärfung bildeten sich teilweise lange Staus. Die Autobahnen 3, 4 und 59 waren vor und während der Entschärfung gesperrt und konnten nun sukzessive wieder freigegeben werden.

Erst am Montag, 21. März, hatte eine Bombe in Köln-Klettenberg für ein Verkehrs-Chaos gesorgt.