Auf Lachgas und Cannabis: Zugedröhnter Bergheimer rammt Autos – vier Verletzte

Auf Lachgas und Marihuana fuhr ein 21-jähriger Bergheimer am Mittwochnachmittag auf zwei stehende Autos auf. Die Insassen wurden dabei zum Teil schwer verletzt, kamen in eine Klinik.
bergheim-unfall
Totalschaden: der demolierte Golf des Unfallopfers Foto: Polizei Rhein-Erft-Kreis

Der 21-jährige Bergheimer war am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr in seinem Pkw an der Kreuzung L276/Leipziger Straße unterwegs, als es passierte. Obwohl die Ampel rot war, fuhr er an, rammte zwei vor ihm wartende Autos. Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurden die Fahrzeuge eng aufeinander aufgeschoben und schwer beschädigt. Auch die insgesamt vier Insassen (21,24,32,34) wurden teils schwer verletzt.

Zu allem Überfluss machte der dreiste Bergheimer dann schnell die Biege, entfernte sich vom Unfallort – Fahrerflucht! Doch die Rechnung hatte er ohne den schwer verletzten Golf-Fahrer gemacht. Der kletterte prompt aus dem Fenster seines komplett demolierten Volkswagens und rannte dem Bergheimer, der die Flucht zu Fuß aufgenommen hatte, hinterher, um ihn zu stellen.

Bergheim: Schwer verletztes Unfall-Opfer rennt Kamikaze-Fahrer hinterher

Bei der Konfrontation gab der 21-Jährige an, nur Beifahrer und nicht im Besitz eines Führerscheins zu sein. Ein Bekannter habe das Unfallauto gefahren. Der sei aber inzwischen bereits geflüchtet. Die Ermittlungen zu dieser Aussage dauern noch an.

>> Brühl: Kleine Mädchen belästigt – Polizei sucht Pädo-Täter <<

Als die Polizei wenig später am Unfallort eintraf, dann der nächste Schreck: Im Auto der Unfallverursacher lagen mehrere Flaschen Lachgas. Der 21-jährige Bergheimer gestand den Beamten, dass er und sein flüchtiger Kumpel dieses während der Fahrt konsumiert hatten. Ein anschließend durchgeführter Drogenschnelltest reagierte auch noch positiv auf Cannabis – Blutprobe!

lachgas

Die Beamten fanden Lachgas im Auto der Unfallfahrer Foto: Polizei Rhein-Erft-Kreis

Die Polizei warnt vor dem Konsum von Lachgas. Die Wirkung von Lachgas setzt die Fähigkeit, ein Kraftfahrzeug sicher im Verkehr zu führen, schlagartig und nachhaltig zurück. Personen unter diesem Einfluss sind nicht mehr in der Lage, ein Auto sicher zu führen. Medizinisches Lachgas fällt zudem unter das Arzneimittelgesetz.

Bergheim: Kamikaze-Fahrer zugedröhnt, ohne Führerschein und ohne Kfz-Versicherung

Und: Der Kamikaze-Fahrer aus Bergheim war nicht nur völlig zugedröhnt und ohne Fahrerlaubnis, sondern auch noch mit einem unversicherten Fahrzeug unterwegs. Die schwer beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die vier verletzten Unfallopfer kamen in eine Klinik. Der 21-Jährige hat nun unter anderem eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz an der Backe!

>> Ehrenfeld: Zugedröhnter Gummersbacher prügelt auf Opel Corsa ein <<