Autopanne lässt sie auffliegen: Vater und Sohn mit Drogen erwischt – Haftstrafe!

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Bei einer Autopanne auf der A4 bei Köln-West wurde die Polizei auf ein kriminelles Vater-Sohn-Gespann aufmerksam.
Autopanne
Eine Autopanne. (Symbolbild) Foto: ilmarinfoto/Shutterstock
Autopanne
Eine Autopanne. (Symbolbild) Foto: ilmarinfoto/Shutterstock

Am Sonntagabend (27. März) hat die Autopanne eines 22 Jahre alten Mercedes-Fahrers auf der Bundesautobahn 4 zu seiner sowie der Festnahme seines ihm mit einem Ford zur Hilfe geeilten Vaters (49) geführt. Während bei dem Sohn, der keinen Führerschein besitzt, ein Drogenschnelltest auf THC, Opiate und Amphetamine anschlug, stand der 49-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol.

Die an dem Ford angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zu dem Wagen. In dem Mercedes stellten Polizisten eine Tasche mit Marihuana, Kokain und Tabletten sicher. Zudem bestanden gegen beide Männer Haftbefehle zur Strafvollstreckung. Unter anderem wegen Hehlerei und Urkundenfälschung soll der Sohn für rund ein Jahr sowie sein Vater für rund drei Jahre in Haft.

Ursprünglich waren die Einsatzkräfte gegen 19.20 Uhr zu einer Gefahrenstelle zwischen der Anschlussstelle Klettenberg und dem Autobahnkreuz Köln-West gerufen worden, nachdem der Geländewagen auf dem Fahrstreifen – mutmaßlich wegen eines leeren Tanks – zum Stehen gekommen war. Die Polizisten nahmen beide Festgenommenen zur Entnahme von Blutproben mit zur Wache und stellten die Autos, die Drogen sowie den Führerschein des 49-Jährigen sicher. Die Tatverdächtigen stammen beide aus dem Rhein-Sieg-Kreis.

Mehr Blaulicht-News: