Benefiz-Konzert für die Ukraine am Heumarkt in Köln – mit Brings, Bläck Fööss & mehr!

Unter dem Motto "Pease Please" findet heute ein Gratis-Konzert kölscher Kult-Bands auf dem Heumarkt statt – und das ist auch noch für den guten Zweck.
Peter Brings
Peter Brings. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Peter Brings
Peter Brings. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Kaum ist Aschermittwoch vorbei, zieht es kölsche Bands wieder auf die Bühne. Der Grund: Sie wollen den Kriegsopfern der Ukraine helfen.

Kölner Bands wie die Bläck Fööss, die Paveier, Brings und die Höhner treten am Mittwoch (23. März) bei einem Benefiz-Konzert für die Ukraine auf dem Kölner Heumarkt auf. Der Veranstaltungsort werde frei zugänglich sein mit dort aufgestellten Spendensäulen, sagte Dirk Kästel von der Stiftung „Kunst hilft geben“ am Dienstag. Mit den Spenden würden ukrainische Flüchtlinge unterstützt. Zu den Rednern gehören demnach Hedwig Neven DuMont von „Wir helfen“ und der Pfarrer und Buchautor Franz Meurer.

Die Bethe-Stiftung werde alle Spenden bis zu einer Höhe von 100 000 Euro verdoppeln. Der 81 Jahre alte Unternehmer und Stifter Erich Bethe sagte, er habe als kleiner Junge den Zweiten Weltkrieg überlebt und sei schockiert darüber, dass der Krieg jetzt nach Europa zurückgekehrt sei und Kinder wieder so leiden müssten.

Es gibt auch Künstler, die an der Veranstaltung nicht teilnehmen wollten, aber dafür zum Beispiel Werke zur Verfügung stellten. So spendete der Fotograf Boris Becker den Angaben zufolge ein Bild des Kölner Doms.

>> Karneval im Ukraine-Krieg: Kölsche Kult-Band sendet wichtige Botschaft <<

dpa