Ab Samstag: Stadt Köln lässt alle positiven PCR-Tests auf Variante prüfen

Aufgrund steigender Omikron-Fälle in Köln lässt die Stadt nun alle positiven PCR-Tests auf ihre Variante untersuchen.
Blutuntersuchung Labor Coronatest Coronavirus
Foto: Marijan Murat/dpa

Omikron-Explosion in Köln! Auf einer Weihnachtsfeier in einem Brauhaus haben sich 73 Prozent aller Teilnehmer mit Corona angesteckt — trotz 2G-Regelung! Bei vier davon hat die Untersuchung bereits ergeben, dass es sich um die neue Mutante „Omikron“ handelt. Die Untersuchungen der anderen positiven PCR-Tests dauern noch an.

Aufgrund der sich rasch ausbreitenden neuen Corona-Variante hat der Krisenstab der Stadt Köln am Freitag, 17. Dezember 2021, beschlossen ab Samstag (18. Dezember) alle positiven PCR-Tests, die beim Gesundheitsamt gemeldet werden, auf ihre Variante zu untersuchen. So wolle man auch mehr über Krankheitsschwere, Verläufe und Symptome bei einer Infektion mit Omikron herausfinden.

>> Geboosterter Klinik-Mitarbeiter steckt acht Patienten an <<