A3 bei Köln gesperrt: Kleintransporter rast in 40-Tonner – Lebensgefahr

Aus bislang ungeklärten Gründen fuhr ein Fahrer eines Sprinters am Mittwochmorgen auf einen 40-Tonner auf. Die A3 bei Köln ist gesperrt.
Unfall A3 Königswinter Köln Siebengebirge
A3 nähe Königswinter (NRW) nach einem schlimmen Unfall gesperrt. Foto: Ralf Klodt/dpa
Unfall A3 Königswinter Köln Siebengebirge
A3 nähe Königswinter (NRW) nach einem schlimmen Unfall gesperrt. Foto: Ralf Klodt/dpa

Schlimmer Unfall auf der A3 bei Köln: Der Fahrer eines Kleintransporters ist bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden. Der Sprinter soll am Mittwochmorgen nahe der Anschlussstelle Siebengebirge aus bislang ungeklärten Gründen auf das Heck eines Vierzigtonners gefahren sein. „Durch die Wucht des Zusammenstoßes schleuderte der Kleintransporter in die Mittelschutzplanke, wodurch der Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt wurde“, teilte die Polizei mit. Die A3 in Richtung Oberhausen wurde gesperrt.

>> Horror-Unfall: Mindestens 30 Tote bei Bus-Zusammenstoß <<

dpa