Dom
Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom Foto: Shutterstock/picturetom

2G, 3G oder vielleicht sogar 0G? Immerhin finden Kölns Weihnachtsmärkte allesamt draußen und unter freiem Himmel statt. Und da gilt laut der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW nicht einmal mehr die Maskenpflicht.

Die Stadt Köln konnte uns zu den diesjährigen Corona-Regeln auf Weihnachtsmärkten noch keine Auskunft geben. Die Stadt-Mitarbeiter warten selbst noch auf die neue Coronaschutzverordnung, welche erst Ende Oktober herauskommt und verwiesen uns an die einzelnen Markt-Veranstalter.

Kölner „Hafenweihnachtsmarkt“: Veranstalter spekuliert auf 0G

Edwin Kroll, der den „Hafenweihnachtsmarkt“ am Schokoladenmuseum veranstaltet, geht momentan noch von gar keinen Corona-Regeln aus: „Nach aktueller Auskunft des Ordnungsamtes Köln haben wir als Außenveranstaltung und auf einer Fläche mit viel Platz keine Vorgaben, außer Maskenpflicht, sobald man an einen Stand herantritt.“

>> Köln: Die schönsten Weihnachtsmärkte 2021 <<

Das würde bedeuten, dass Besucher weder einen Test noch einen Genesenen- oder Impfnachweis vorzeigen müssen. Doch auch der Eventmanager weiß: „Sobald sich die Bestimmungen ändern, müssen wir uns den Vorgaben entsprechend anpassen.“

Köln: Weihnachtsmarkt am Alter Markt fordert 3G, Maskenpflicht und teilweise 2G

Renate Schmidt von „Heinzels Wintermärchen“ am Alter Markt: „Wir wissen es noch nicht, aber wir gehen von 3G und Maskenpflicht aus. Das ist auch die aktuelle Empfehlung der Stadt.“

Jeder Markt kann seine Regeln im Rahmen der Coronaschutzverordnung übrigens auch verschärfen. „Heinzels Wintermärchen“ macht davon Gebrauch, wie Renate Schmidt ankündigt: „In unserer sehr beliebten Eisstockbahn und der angrenzen Bübler Hütte machen wir 2G.“ Heißt: Ungeimpfte und Nicht-Genesene müssen draußen bleiben, dürfen auch nicht mit PCR-Test rein.

Neue Coronaschutzverordnung für NRW erst Ende Oktober

Und Birgit Grothues vom „Weihnachtsmarkt am Dom“ hält sich mit Spekulationen noch zurück: „In Absprache mit der Stadt Köln warten wir die aktuelle Coronaschutzverordnung von Ende November noch ab.“ Spätestens dann wird es hoffentlich zu einheitlichen Regeln auf Kölns Weihnachtsmärkten kommen.

>> Das sind die Corona-Regeln auf Düsseldorfs Weihnachtsmärkten <<