Skorpion Sternzeichen Horoskop
Foto: Viacheslav Lopatin/Shutterstock

Grübler mit Stachel – so lässt sich der Skorpion beschreiben. Menschen dieses Sternzeichens gehen den Dingen gerne auf den Grund und zeigen dabei Ausdauer. Keine Sorge – der Stachel kommt nur im Notfall zum Einsatz, ansonsten sind Menschen mit Sternzeichen Skorpion geradlinig, wenn auch manchmal etwas stur.

Wann haben Menschen mit den Sternzeichen Skorpion Geburtstag?

Menschen mit dem Sternzeichen Skorpion sind zwischen dem 24. Oktober und 22. November geboren. Das entspricht dem Zeitraum, in dem sich, als die Tierkreiszeichen festgelegt wurden, die Sonne im Sternbild des Skorpions befand. Da sich der Frühlingspunkt verschiebt, ist das heute nicht mehr der Fall. Die Sonne befindet sich zwischen dem 23. und 30. November in dem Sternzeichen.

Als Planet ist dem Skorpion der Mars zugeordnet. In manchen Fällen wird ihm auch der Planet Pluto zugeordnet. Der Skorpion gehört, so wie auch der Fisch und der Krebs, zum Element Wasser. Außerdem ist er neben Wassermann, Stier und Löwe eins der vier festen Zeichen.

Welche Eigenschaften haben Menschen mit dem Sternzeichen Skorpion?

Was fällt am Skorpion am meisten auf? Natürlich der Stachel. Den sollte man aber nicht unbedingt negativ deuten. Er spricht eher für die Stärke und die Durchsetzungsfähigkeit des Skorpions. Halbe Sachen, so sagt man, sind ganz und gar nichts für den Skorpion. Schließlich hat er eine harte Schale, auch wenn sich darunter ein weicher Kern verbirgt – den man aber erst mal erreichen muss.

Der Skorpion geht unerschrocken seinen Weg, so wie er ihn für richtig hält. Das heißt aber nicht, dass er ein Bauch-Mensch ist. Menschen mit diesem Sternzeichen gelten als Individualisten, die erst analysieren, dann energisch und entschlossen zur Tat schreiten, ohne sich abhalten zu lassen. Darüber reden, was sie dabei erreichen? Das haben Skorpione nicht nötig. Die Hauptsache ist doch, dass sie mit sich selbst zufrieden sind.

Aber Achtung: Bei all der Integrität bleibt da natürlich trotzdem noch der Stachel, und der kann es in sich haben, schließlich ist der Skorpion ein Kämpfer. Den Stachel setzt er allerdings wirklich nur dann ein, wenn er sich bedroht fühlt.

Beruflich mag es der Skorpion anspruchsvoll. Er will etwas haben, über das er grübeln kann, Geheimnisse, die er ergründen kann. Skorpione geben gute Kriminalkommissare ab, sind aber auch als Journalisten oder im künstlerischen Bereich glücklich.

Was sind positive Eigenschaften beim Skorpion?

Entschlossen, aber analytisch: Der Skorpion hat einen starken Willen, ist aber kein Hitzkopf, sondern handelt wohlüberlegt, aber konsequent. Dieses Sternzeichen strahlt Stärke aus und bringt viele typische Eigenschaften mit, die es bei anderen beliebt und begehrt machen.

  • Analysierend – Den Sachen auf den Grund zu gehen ist etwas, das Skorpione liebend gerne tun. Sie stürzen sich mit Elan auf Aufgaben und haben Spaß daran, zum Kern der Dinge zu kommen. Der Skorpion ist der geborene Detektiv. Ihn stellt nichts vor Rätsel – denn er bringt die Ausdauer mit, um wirklich zu erforschen, was dahinter steckt.
  • Integer – Was die anderen denken? Das spielt für den Skorpion nun wirklich keine Rolle. Er bildet sich seine eigene Meinung und handelt dementsprechend. Gruppenzwang und Skorpion – das passt nicht zusammen. Seine harte Schale bewahrt ihn davor, unter Druck nachzugeben. Wer versucht, seine Meinung zu ändern, kann das nur mit sachlichen Argumenten und einer längeren Diskussion erreichen.
  • Zuverlässig – Zugegeben, der Skorpion hat eine harte Schale, die es erst mal zu durchdringen gilt. Wer das schafft, hat in ihm aber einen echten Freund, der zu einem steht und mit dem man Pferde stehlen kann.
  • Kreativ – Der Skorpion geht Dingen nicht nur gerne auf den Grund, er überlegt auch, was man aus ihnen machen kann. Das macht ihn zu jemandem, der auch mal um die Ecke denkt und tolle Ideen einbringt.
  • Engagiert – Für das, was er macht, brennt der Skorpion. Und seine Begeisterung für Themen kann mitreißend sein.

Negative Eigenschaften des Sternzeichens Skorpion

Da ist er wieder, der Stachel: So faszinierend der Skorpion sein kann, so sehr man seine Entschlossenheit schätzen kann, so sehr kann er seine Mitmenschen auch zur Weißglut treiben. Er ist nun mal ein Individualist, der seine Ziele konsequent verfolgt. Was auch zu Problemen führen kann.

  • Geradeheraus – Hinterlistigkeit kann man Skorpion-Geborenen nun wirklich nicht vorwerfen. Sie sagen genau, was sie an ihren Mitmenschen stört und haben durch ihre analytischen Fähigkeiten die Gabe, oft genau zu wissen, wo die Stärken und Schwächen anderer liegen. Dass andere das aber nicht immer hören wollen, oder zumindest nicht so direkt – darüber denken Skorpione weniger nach. Das kann dazu führen, dass sie ihre Freunde oder den Partner ungewollt verletzen.
  • Stur – Der Skorpion hat seinen eigenen Kopf. So schön es ist, dass er sich nicht von anderen beeinflussen lässt, so schwer kann es auch für andere sein, wenn der Skorpion sich weigert, die Richtung zu wechseln. Diesem Sternzeichen wird nachgesagt, ab und an ein bisschen verbissen und bisweilen auch rechthaberisch zu sein.
  • Kompromisslos – Was der Skorpion falsch findet, findet er falsch. Und wenn er etwas nicht machen will, will er eben nicht. Von anderen Menschen wünscht er sich, dass sie ihm folgen, statt auf Kompromisse zu pochen.

Was muss man über Skorpion-Frauen wissen?

Die Skorpion-Frau hat hohe Ansprüche, nicht nur an andere, sondern auch an sich selbst. Was sie macht, macht sie hundertprozentig, von ihren Mitmenschen erwartet sie nicht weniger. Kommt ihr jemand krumm, kann auch mal der Stachel ausgefahren werden. Für ihre Freunde ist sie aber da und nutzt ihre analytischen Fähigkeiten, um ihnen bei Problemen zur Seite zu stehen.

In der Liebe ist die Skorpion-Frau leidenschaftlich und gibt dem Partner das Gefühl, wirklich mit Herz und Seele geliebt zu werden. Die Schattenseite: Sie neigt zur Eifersucht, schließlich will sie ihren Partner ganz und gar für sich haben.

Was muss man über Skorpion-Männer wissen?

Er weiß, was er kann: Der Skorpion-Mann legt keinen Wert aufs Rampenlicht, da soll ruhig jemand anderes stehen, während er ganz in Ruhe – und ziemlich erfolgreich – schaltet und waltet. Skorpion-Männer taktieren gerne, neigen aber auch zur Grübelei. Wenn sie zu sehr damit beschäftigt sind, den Dingen auf den Grund zu gehen, kann es ihnen passieren, dass sie dabei die Dinge verkomplizieren. Schließlich mag er es kompliziert. Je kniffliger die Aufgaben sind, die an ihn gestellt werden, umso zufriedener ist der Skorpion-Mann. Aber auch seine Tiefgründigkeit kann ihm zum Fallstrick werden – er neigt zur Schwarzmalerei.

In Sachen Liebe mag er es auch knifflig. Geheimnisvolles zieht ihn an – und es passt zu ihm, da auch er geheimnisvoll wirkt. Aber Achtung: Unter der harten Skorpion-Schale ist der weiche Kern. Und da ist der männliche Skorpion nicht mehr der abgeklärte Detektiv, sondern durchaus auch sensibel und vor allen Dingen leidenschaftlich. Wer dahin gelangen will, braucht allerdings Geduld, denn wenn der Skorpion-Mann in einer Sache gut ist, ist es Selbstbeherrschung.

Welcher Partner passt am besten zum Sternzeichen Skorpion?

Zwischen Coolness und Leidenschaft: Wer einen Skorpion liebt, liebt intensiv. Dieses Sternzeichen macht nun mal keine halben Sachen, auch nicht in der Liebe. Menschen mit dem Sternzeichen Skorpion vermitteln ihren Partnern auch das Gefühl, dass die Liebe für sie ganz besonders groß ist. Das Schöne daran: das Gefühl, wirklich mit Haut und Haar geliebt zu werden. Die Schattenseite: die Eifersucht. Denn die große Liebe will der Skorpion mit niemandem teilen. Ein Zusammenleben mit dem Skorpion kann fordernd sein – und es gibt Sternzeichen, für die das genau das richtige ist.

  • Krebs – Harte Schale weicher Kern, das gibt es nicht nur beim Skorpion – und deshalb ist es wohl kein Wunder, dass er perfekt zum Krebs passt. Beide gehören zum Element Wasser, was sie zu emotionalen Menschen macht. Der Krebs gibt nach und hat kein Problem, dem Skorpion seinen Sturkopf durchgehen zu lassen. Und er bringt das nötige diplomatische Geschick mit – etwas, das dem Skorpion absolut fehlt. Damit kann er dem Skorpion mitteilen, wenn dieser zu weit gegangen ist – und der Skorpion hört sogar darauf. Damit steht der Liebe nichts im Weg.
  • Jungfrau – Was die beiden verbindet? Sehr wenig. Aber wie sagt man so schön? Gegensätze ziehen sich an. Die Jungfrau ist beeindruckt, dass der Skorpion so zielstrebig ist. Und der Skorpion fühlt sich von der Jungfrau voll und ganz verstanden.
  • Stier – Die Anziehungskraft zwischen dem Skorpion und dem Stier ist beinahe greifbar. Was sie vereint? Beide sind strebsam und können sich in Dinge verbeißen. Was sie unterscheidet? Wonach sie streben. Während der Skorpion gerne in dunklen Geheimnissen wühlt, fühlt der Stier sich vom Leben mit all seinen schönen Seiten angezogen. Das kann auch mal zu Problemen führen, zumal beide Sternzeichen stur sind. Kommen sie sich aber entgegen, kann aus der Stier-Skorpion-Kombination eine langanhaltende Liebe hervorgehen.
  • Löwe – Diese beiden Sternzeichen finden oft zueinander. Auf der einen Seite sind beide ambitioniert, auf der anderen ergänzen sie sich: Der Löwe scheut, anders als der Skorpion, die Öffentlichkeit nicht – und kann ihn hier vertreten. Dabei hat er das Gefühl, die volle Aufmerksamkeit seines Partners zu haben. Einzig die Eifersucht des Skorpions kann für den geltungsbedürftigen Löwen zum Problem werden.
  • Skorpion – Das kann die große Liebe sein – oder kolossal schiefgehen. Die beiden ergänzen sich und denken gleich. Das kann sie beflügeln. Da dieses Sternzeichen allerdings zu Pessimismus neigt, kann das, was traute Zweisamkeit sein sollte, auch damit enden, dass sich die beiden gegenseitig in die Tiefe ziehen.

Doch lieber Steinbock, Zwilling, Widder, Fisch oder ein anderes Sternzeichen? Auch mit Sternzeichen, bei denen es auf den ersten Blick nicht so gut aussieht, können Menschen mit Sternzeichen Skorpion eine erfüllte Beziehung haben. Und wer weiß – vielleicht stehen die Sterne ja doch besser als gedacht, denn auch der Aszendent kann hier eine Rolle spielen.

Welche Eigenschaften haben Menschen mit Skorpion-Aszendent?

Es heißt, der Aszendent kommt im Laufe des Lebens immer mehr zum Vorschein. Was das für Menschen bedeutet, die einen Skorpion-Aszendenten haben? Je älter sie werden, umso mehr werden sie von einer geheimnisvollen Aura umgeben. Außerdem können sie sich leidenschaftlich für Themen interessieren. Mit dem Skorpion-Aszendent geht auch ein Hang zum Perfektionismus und Idealismus einher. Beruflich forschen Menschen mit Skorpion-Aszendenten gerne. Sie wollen Dinge ergründen.

Der Aszendent wird übrigens anhand von Geburtstag und -ort sowie der Geburtszeit berechnet. Der Aszendent gilt in der Astrologie als sehr wichtig, da er die Persönlichkeit ebenso wie das Sternzeichen prägt. So lohnt es sich, im Horoskop nicht nur nach dem eigenen Sternzeichen, sondern auch nach dem Horoskop für den Aszendenten zu suchen.

Trifft die Beschreibung des Sternzeichen wirklich den Charakter des Menschen? Hier gibt es den ultimativen Test!