WWE2K Battleground John Cena vs Braun Strowman
Foto: WWE 2K

Nachdem WWE 2K20 im vergangenen Jahr weltweit für Chaos gesorgt hat, wurde sich gegen die Veröffentlichung der Nachfolger-Version 2K21 entschieden. Dafür gibt es 2K Battlegrounds, ein Spiel fernab des ohnehin schon chaotischen Wrestling-Alltags.

Wer Fan der WWE und von Wrestling insgesamt ist, muss sich schnell damit abfinden, dass es eine andere Art der Realität gibt. Wrestler, die in Matches „getötet“ werden, tauchen wenige Wochen später wieder auf. Auch übernatürliche Kräfte und das Miteinbeziehen von Monstern gehört zum Tagesgeschäft – selbst Gott hat einst ein Match in der WWE bestritten.

Wenn man also ein Spiel wie WWE 2K Battlegrounds entwickeln kann, dann um Wrestling-Fans zufrieden zu stellen. Ein Spiel, in dem Stahlkäfige von einer Sekunde auf die nächste elektronisch geladen werden, mit brennenden Fäusten, die an Feuerbälle erinnern, um sich geschlagen werden kann oder Bodyslams plötzlich in gefühlten zehn Metern Höhe ausgeführt werden.

Hier könnt ihr euch übrigens ansehen, wie The Undertaker 2K Battlegrounds spielt – die Wrestling-Welt ist eine verrückte:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

2K Battlegrounds erinnert in Teilen an Spiele wie Tekken, mit denen der Großteil der heutigen Jugend und jungen Erwachsenen noch aufgewachsen sind. Nur kann man seine Lieblingswrestler von heute wie Roman Reigns, Drew McIntyre oder Randy Orton und auch aus vergangenen Jahrzehnten wie André The Giant, Yokozuna oder Hulk Hogan in atemberaubender Höhe durch die Lüfte wirbeln.

>> Das ist aus den Wrestling-Legenden der 80er- und 90er-Jahre geworden <<

Für Spieler, die bei den WWE-Spielen der vergangenen Jahren die technisch und taktischen Komponenten genossen haben, dürfte das Spiel stellenweise wiederum etwas zu wild sein. Wer aber – gerade mit Freunden – viel Action ohne großes Nachdenken oder Taktieren will, der dürfte mit Battlegrounds viel Spaß haben.

Allerdings hat man auch als Einzelspieler einige Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben. Unter anderem kann man neben den gewöhnlichen Matches wie 1-gegen-1, Tag Team oder Triple Threat auch den „Royal Rumble“ nachspielen.

>> Millionen Wrestling-Fans auf der ganzen Welt liebten ihn – so ist Shad Gaspard verstorben <<

Auch ein „King of the Battleground“-Turnier, das sich an „King of the Ring“ orientiert, verschiedene Challenges, einen Kampagnen-Modus und einen Online-Modus gibt es bei 2K Battleground. So kann man sich die Zeit an dem ein oder anderen Abend problemlos vertreiben.

Gerade nachdem es bei WWE 2K20 zahlreiche Probleme und noch mehr unzufriedene Fans gab, dürften die Spieler etwas schneller zufriedenstellen zu sein. Der Tiefpunkt im Chaos um WWE 2K20 war es, als das Spiel am 1. Januar 2020 wegen der Jahresumstellung schlichtweg nicht mehr spielbar war. Ein unglaublicher Bug – ironischerweise 20 Jahre, nachdem die Angst um die Umstellung auf das neue Millenium die Welt in Atem hielt.

Wer allerdings doch lieber die Action aus den wöchentlichen Shows mag, kann diese natürlich auch nach wie vor in Deutschland verfolgen. Allerdings hat es in den vergangenen Jahren immer wieder Veränderungen bei den TV-Partnern gegeben – hier bringen wir euch auf den aktuellen Stand.