„League of Legends“-Spieler verstorben: Schalke 04 trauert um E-Sportler Pavle „Yoppa“ Kostic

Der serbische "League of Legends"-Spieler Pavle "Yoppa" Kostic ist überraschend verstorben. Der Spieler vom FC Schalke 04 wurde nur 23 Jahre alt.
FC Schalke 04
Foto: Guido Kirchner/dpa

Wie der FC Schalke 04 am 24. November bekanntgegeben hat, ist ein Spieler aus dem E-Sportteam der Knappen verstorben. Es handelt sich um den serbischen „League of Legends“-Spieler Pavle „Yoppa“ Kostic. Er wurde gerade einmal 23 Jahre alt.

>> League of Legends: Wild Rift – Der große Anfänger- und Rückkehrer-Guide <<

Über die Todesursache ist bislang nichts bekannt. Der Verein richtete seine Worte an die Angehörigen und die Familie von Kostic. „Wir sind fassungslos und sprachlos. Der FC Schalke 04 Esports trauert um Pavle „Yoppa“ Kostic. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Angehörigen und Freunden. Wir werden sein Andenken immer in Ehren halten“, hieß es via Twitter vom Verein.

Kostic spielte seit Dezember 2020 für Schalke 04 Evolution, das „League of Legends“-Team der Knappen. Der Top Laner galt als großes Talent in der Szene.

Verschiedene Medien beziehen sich auf serbische Quellen, wonach der 23-Jährige einer Corona-Erkrankung zum Opfer gefallen sein soll. Bestätigt ist dies aber bislang nicht.

>> „League of Legends: Wild Rift“: Die 10 besten Champions für Anfänger <<