Foto: Collage
Foto: Collage

Pünktlich zur Gamesocm 2018 purzeln wieder die Preise der großen Elektro-Riesen, sowie von Videospielhändler Gamestop. Amazon zieht derweil bei vielen Titeln auch online mit. Wir geben eine Übersicht über alle Schnäppchen.

Wer dieser Tage in Köln herum rennt und sich für Videospiele interessiert, der sollte dringend mal in der örtlichen Shops vorbeischauen: Sowohl Media Markt, als auch Saturn bieten euch einige nette Schnäppchen.

9,99 Euro Aktion bei GameStop

Extrem populär ist und bleibt natürlich die bundesweite “9,99er”-GameStop Aktion, in der ihr die kommenden Top-Hits für 9,99 Euro vorbestellen könnt, wenn ihr zwei alte Spiele dafür eintauscht. Natürlich lässt sich GameStop nicht mit alten Kamellen abspeisen: Die komplette Liste der zugelassenen Eintausch-Spiele findet ihr hinter diesem Link.

Tipp: Bei MediaMarkt in Köln gibt es FIFA 18 (PS4) für 10 Euro. Der Titel ist in der Eintauschliste von GameStop gelistet. Einer der folgenden Titel für 15 Euro ergänzt den Kauf, um auf die zwei, zum GameStop-Eintausch benötigten Titel zu kommen: Die Sims 4 (PS4, Xbox One), Burnout Paradise Remastered (PS4), Assassin’s Creed: Ezio Collection (PS4), Rocket League (PS4, Xbox One), Need for Speed Payback (PS4) und NHL 18 (PS4).

Macht dann 10 Euro plus 15 Euro plus 9,99 Euro, summa summarum 34,99 Euro für folgende Gaming-Highlights:

  • Call of Duty Black OPS IIII
  • Forza Horizon 4
  • Shadow of the Tomb Raider
  • Fallout 76
  • Assassin’s Creed: Odyssey
  • Battlefield V
  • FIFA 19
  • Hitman 2
  • LEGO DC Super-Villains
  • NBA 2K19
  • NHL 19
  • PES 2019
  • Spider-Man
  • WWE 2K19
  • Overkill’s The Walking Dead

Bei praktisch allen Titeln lohnt sich der Kauf für 34,99 Euro – zum Start im September / Oktober / November werden viele der aufgelisteten Spiele für 69 Euro im Handel aufschlagen. Mit Preisnachlässen ist frühestens im Dezember zu rechnen.

Gamescom Angebote bei Media Markt und Saturn in Köln

Gamescom-Prospekt Saturn (PDF)
Gamescom-Prospekt Media Markt (PDF)

Kaum große Unterschiede: Viele Angebote von Media Markt und Saturn zur Gamescom sind beinahe deckungsgleich. Beide Prospekte packen „Call of Duty: Infinite Warfare“ (5 Euro) und FIFA 18 (10 Euro) auf die Startseite, bei Saturn macht es sich dort zusätzlich noch das viel gescholtene „Star Wars Battlefront II“ (10 Euro) bequem.

Die Highlights auf einen Blick:

  • Dishonored 2 für 11 Euro
  • Dmc für 11 Euro
  • South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe für 13 Euro
  • The Sims 4 für 15 Euro
  • Wolfenstein II für 15 Euro
  • Burnout Paradise Remastered für 15 Euro
  • Need for Speed Payback für 15 Euro
  • Rocket League für 15 Euro
  • Rise of the Tomb Raider für 19 Euro
  • Ghost Recon Wildlands für 19 Euro
  • The Last of Us Remastered für 19 Euro
  • Overwatch für 20 Euro
  • State of Decay 2 für 22 Euro (Xbox One)
  • Fallout 4 G.O.T.Y. für 22 Euro
  • Assassin’s Creed Origins für 22 Euro
  • Shenmue 1 & 2 für 29 Euro
  • Onrush für 29 Euro
  • The Crew 2 für 37 Euro
  • World of Warcraft: Battle for Azeroth für 37 Euro (PC)
  • PlayStation 4 und FIFA 19 für 249 Euro
  • Xbox One plus Forza 7 plus Rocket League für 199 Euro

Nintendo-Fans stürzen sich derweil auf praktisch das gesamte Switch-Line-up für 45 Euro (u.a. mit Super Mario Odyssey, Bayonetta 2, Xenoblade Chronicles 2, Octopath Traveler, Wolfenstein II).

Wer noch keine Switch hat: Für 310 Euro kommt die Nintendo-Konsole mit einem Spiel zu euch nach Hause. Zur Wahl stehen Mario Kart 8 Deluxe, Donkey Kong Country Tropical Freeze, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, FIFA 18, Crash Bandicoot, Super Mario Odyssey, Mario Tennis Aces oder Rocket League – letzteres ist preislich natürlich extrem unattraktiv.

Alle Beiträge zur Gamescom 2018 auf einen Blick