PlayStation 5 Controller Vordergrund
Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Im November 2013 erschien die PlayStation 4. In der Zwischenzeit haben die Entwickler an einer neuen Konsole gearbeitet. Und sieben Jahre später ist es soweit: Am 19. November kommt die PlayStation 5 auf den Markt.

Dann kommt es einmal mehr zum ewigen Duell der Rivalen Sony und Microsoft, denn die Xbox Series X und die Xbox Series S sind bereits seit dem 10. November erhältlich. Wir wollen an dieser Stelle aber genauer auf die PlayStation 5 eingehen und stellen sie Euch im Detail vor.

Wo kann ich die die PlayStation 5 kaufen?

Entgegen der Ankündigung, dass eine Vorbestellung der PS5 ab dem 17. September möglich sei, startete der Vorverkauf bereits am 16. September. Der Andrang war riesig und die Konsole innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

In den stationären Handel wird die PlayStation 5 nicht kommen – um zu verhindern, dass die Menschen am Release-Tag vor den Läden stehen und sich deshalb womöglich das Coronavirus verbreitet. Wenn man den entsprechenden Blog-Beitrag von Sony liest, kann man zwischen den Zeilen jedoch lesen, dass einzelne Handelspartner zum Release am 19. November noch einmal ein zurückgehaltenes Kontingent verkaufen werden.

„GameStop“ bestätigte dies als erstes. „Wir sind mega happy euch heute anzukündigen, dass ihr ab dem 19.11. weitere heißbegehrte Playstation 5 hier reservieren könnt. Ihr werdet sie in den darauffolgenden Wochen schon in den Händen halten“, heißt es auf einer eigens eingerichteten Website.

Auch bei Amazon und Medimax ist die PS5 am 19. November wieder bestellbar. MediaMarkt und Saturn hingegen haben verkündet, dass sie erst einmal keine weiteren Konsolen verkaufen werden – hier kommt es laut „Gameswirtschaft“ bereits bei den Vorbestellungen zu Verspätungen.

Laut dem Portal habt Ihr bei folgenden Online-Händlern die besten Chancen auf eine PlayStation 5:

UPDATE (16:03 Uhr): Aktuell gibt es bei Amazon keine Möglichkeit mehr, sich eine PS5 vorzubestellen. Stattdessen werdet ihr weiterhin auf den „DualSense“-Controller umgeleitet. Klickt ihr dort auf die PlayStation 5 bzw. die „Digital-Edition“ erscheint der Hinweis „Nicht verfügbar“. Die Webseiten von „Euronics“ und „Medimax“ sind ebenfalls überlastet und können nicht abgerufen werden. Ob es hier noch Bestände gibt, ist fraglich.

UPDATE (14:28 Uhr): Der Hype um die PS5 hat die Server der Online-Händler in die Knie gezwungen – selbst Amazon hatte mit Problemen zu kämpfen. Aktuell gelangt man dort nur auf den „DualSense“-Controller und von dort aus auf die PlayStation 5 und die „Digital-Edition“. Beide Konsolen wurden jedoch nach kurzer Verfügbarkeit wieder als „Nicht verfügbar“ angezeigt.

Auf Twitter bittet Amazon seine Kunden darum, die Produktseite regelmäßig zu aktualisieren. Die PS5 soll „in Kürze verfügbar sein“:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Was ist die PlayStation 5?

1995 hat Sony die Welt der Spielekonsolen mit der PlayStation auf den Kopf gestellt. Seitdem sind drei weitere Modelle erschienen, das bisher letzte, die PlayStation 4, im November 2013. Seit der Veröffentlichung der ersten Xbox, die damals in direkter Konkurrenz mit der PlayStation 2 stand, gibt es das Duell zwischen Sony und Microsoft.

>> Xbox Series X/S und PlayStation 5 im Vergleich: Welche Konsole ist besser für mich? <<

Nun folgt die fünfte Generation der PlayStation und sie wird wieder im direkten Wettbewerb mit der neuen Xbox von Rivale Microsoft stehen – beide Konsolen wollen bei den Kunden mit zahlreichen Innovationen punkten. Von Sportsimulationen über Shooter-Spiele bis hin zu Strategiespielen – für PlayStation-Zocker wird es bei der PS5 eine breite Masse an Spielen geben.

Wann erscheint die PlayStation 5?

Im Rahmen des PS5-Events am 16. September verkündete Sony, dass die neue PlayStation 5 am 19. November 2020 erscheint.

 

Welche PS5-Modelle gibt es ?

Bei der PS5 haben die Spieler die Wahl zwischen zwei Modellen. Denn neben der PlayStation 5 mit Disc-Laufwerk, das auch Blu-ray-Discs lesen kann, gibt es die „Digital Edition“. Diese ist deutlich schmaler, was daran liegt, dass Sony erstmals in der Geschichte auf ein Disc-Laufwerk verzichtet. Inhalte sind dadurch nur digital durch Downloads spielbar.

>> So reagiert das Netz auf die neue PlayStation 5 <<

Bei der Xbox One von Rivale Microsoft hat es eine solche Herangehensweise mit zwei verschiedenen Modellen bereits gegeben. Dort war die Edition ohne Laufwerk bei der Veröffentlichung im November 2013 rund 70 Euro günstiger. Für welches Modell sich der Spieler letztlich also entscheidet, könnte auch eine Frage des Preisunterschieds sein.

Wie sieht die PlayStation 5 aus?

Im Juni 2020 hat Sony erstmals Details zum Design der neuen PlayStation veröffentlicht, dazu zählten auch erste Bilder der PS5 und der dazugehörigen Controller. Weiterhin setzen die Entwickler auf eine schlichte Farbauswahl – diesmal ist beim ersten Model jedoch weiß statt schwarz tonangebend. Hier sind die beiden Varianten – rechts die „Digital Edition“:

Playstation 5 Digital Edition Vorstellung
So sehen die beiden PS5-Modelle aus. Foto: Sony

Gerade im Vergleich zu den vorangegangenen PlayStation-Generationen fällt auch die Form auf. Sony setzt bei der PlayStation 5 nicht mehr auf Kanten, sondern auf ein eher futuristisches Design mit vielen Rundungen.

>> PlayStation 5: So sieht der neue Sony-Controller aus – und das kann er <<

Wie teuer ist die PlayStation 5?

Für 499 Euro ist die Standard-Version der PlayStation 5 mit Blu-ray-Laufwerk erhältlich. Die „Digital Edition“ ohne optisches Laufwerk kostet 100 Euro weniger – ist aber ansonsten identisch.

>> Diese PlayStation kostet 360.000 Dollar – so teuer war noch keine <<

Microsofts Xbox Series X gibt es ebenfalls für 499 Euro. 200 Euro günstiger ist hingegen das Schwestermodell Xbox Series S – im kompakteren Gehäuse, dafür aber mit weniger Speicherplatz und etwas schwächerer Technik.

Wie sieht der Controller der PlayStation 5 aus – und welche Funktionen hat er?

Klar, das Design der Konsole ist kein unwichtiger Faktor. Mindestens genauso wichtig ist allerdings das Aussehen des Controllers – und natürlich seine Funktionen.

Im April 2020 hat Sony den DualSense, den neuen Controller zur PlayStation 5, vorgestellt. Was Form und Farbe betrifft, hält sich der Unterschied zu den Modellen bei der PS4 („DualShock 5“) in Grenzen – im Vergleich zu den Controllern aus den 90er-Jahren ist der Unterschied aber natürlich riesig:

Playstation 5 Dualsense Wireless Controller Sony
Der neue „DualSense“-Controller von Sony. Foto: Twitter/PlayStation

Im farblich an die Konsole angelehten „DualSense“-Controller ist ein Mikrofon eingebaut, durch das die Spieler während des Zockens miteinander in Kontakt treten können.

>> Playstation 5: So sieht der neue Sony-Controller aus – und das kann er <<

Interessant ist das Innenleben aber auch in weiter Hinsicht: In den Schultertasten steckt nun nämlich ein Motor, der für haptisches Feedback verantwortlich ist. Bedeutet: Die PlayStation kann den Widerstand anpassen. Zieht man im Spiel zum Beispiel an einem Bogen, spürt man wie der Widerstand härter wird, je länger man zieht. Außerdem hat Sony die Vibrationsmotoren verfeinert.

Welche Verbesserungen gibt es bei der PlayStation 5?

Wenn man nicht gerade ein Elektronik-Nerd ist, wird man bei neuen Konsolen schnell von den ganzen Zahlen in Bezug auf die Technik überrollt. Wir wollen dennoch nicht unversucht lassen, Euch die wichtigsten Werte ein bisschen näherzubringen.

Durch den neuen und optimierten SSD-Fernspeicher, der rund 5,5 GB pro Sekunde erreicht, wird die Leistung der PS5 auf das Hundertfache seines Vorgängers bemessen. Und auch was die TeraFLOPS der Hardware betrifft, wurde stark aufgerüstet. Das erste PS4-Modell lief noch auf 1,82 FLOPS, die „Pro-Version“ immerhin schon 4 FLOPS. Bei der PlayStation 5 wurde hier ein großer Schritt gemacht – auf etwa 10,3 FLOPS.

>> Was kann die PlayStation 5? Sony stellt technische Details vor <<

Bei der Bildauflösung ist 4K die Norm. Zwar wird auch eine Auflösung mit 8K unterstützt, allerdings können das aktuell erst wenige TV-Geräte und Spielehersteller bewerkstelligen.

Welche Features werden in die PlayStation 5 eingebaut?

Ein großes Thema bei jeder Konsole sind die Ladezeiten. Sony hat sich bei der Entwicklung der PS5 auf die Fahne geschrieben, diese gänzlich verschwinden zu lassen – und so gibt es nun praktisch keine Ladezeiten mehr, wenn die Spielehersteller ihr Spiel entsprechend optimiert haben. Insgesamt verfügt die SSD-Festplatte der neuen PlayStation über 825 GB Speicher.

Hatte die Corona-Krise einen Einfluss auf die PlayStation 5?

Höchstens indirekt! Natürlich ist die neue PlayStation schon seit Jahren in Planung und alles, was die technische Komponente betrifft, war schon deutlich vor der Corona-Krise auf den Zetteln der Entwickler. Entsprechend gab es für Sony keine Notwendigkeit, den Release-Termin zu ändern.

Wie bei vielen Spielen ist es aber auch bei den neuen Konsolen so, dass sie bei großen Spielemessen wie der „E3“ in den Vereinigten Staaten oder der „Gamescom“ in Köln beworben werden. Allerdings fand die „Gamescom“ in diesem Jahr nur digital statt, also mit deutlich weniger Medienpräsenz, und die „E3“ wurde komplett abgesagt. Dadurch konnte Sony nicht auf die gewöhnlichen Mechanismen für die Ankündigungen setzen.

Welche Spiele gibt es für die PlayStation 5?

Im Rahmen der großen Ankündigung im Juni 2020, bei der auch das Design vorgestellt wurde, veröffentlichte Sony eine Liste an Spielen, die pünktlich zum Erscheinen der neuen Konsole erhältlich sein werden. Darunter befinden sich Games, mit denen absolut zu rechnen war – etwa die neue Version des Basketball-Spiels NBA 2k21 oder die siebte Ausgabe des Renn-Klassikers Gran Turismo.

Für Verwunderung – und auch etwas Enttäuschung – hat Hersteller „Rockstar“ gesorgt: Grand Theft Auto 5 wird in einer „Remastered Version“ für die PS5 erscheinen. Damit kommt das Spiel auf der insgesamt dritten Konsolengeneration heraus – 2013 wurde es einst noch für die PS3 entwickelt.

Das sind die offiziellen Launch-Spiele für die PS5:

  • Demon’s Souls Remake
  • Sackboy: A Big Adventure
  • Astro’s Playroom
  • Spider-Man: Miles Morales
  • Hyper Scape
  • Devil May Cry 5: Special Edition
  • Fortnite
  • Godfall
  • Assassin’s Creed Valhalla
  • Watch Dogs Legion
  • Observer: System Redux
  • The Pathless
  • Bugsnax
  • FIFA 21
  • NBA 2K21
  • Destiny 2: Beyond Light
  • Call of Duty: Warzone
  • Call of Duty Black Ops: Cold War
  • Madden NFL 21
  • Maneater
  • Dirt 5
  • Warhammer: Chaosbane (Slayer Edition)
  • Overcooked! All you can eat
  • Dauntless

Kann man die Spiele der PlayStation 4 auch auf der PlayStation 5 spielen?

Neu ist schön und gut. Doch vielen Gamern ist es auch wichtig, Titel älterer Konsolengenerationen auf einer Next-Generation-Konsole spielen zu können – gerade, wenn noch nicht so viele Spiele für die neue Konsole erhältlich sind.

Die Kritik, die es dahingehend in der Vergangenheit immer wieder gab, hat Sony sich offenbar zu Herzen genommen. Und so sollen 99 Prozent der PS4-Spiele auch auf der PlayStation 5 spielbar sein.

Wird Virtual Reality in die PlayStation 5 integriert?

In den vergangenen Jahren gab es in der Medien- und Spielewelt immer wieder Neuheiten, die für Schlagzeilen gesorgt haben. Aktuell versuchen die Spieleentwickler, Virtual Reality zur Norm zu machen. Mit „PSVR2“ will Sony da bei der PlayStation 5 nochmals einen Schritt nach vorne machen.

>> Noch unschlüssig, ob nicht vielleicht doch die Xbox die bessere Wahl ist? Wir haben den ultimativen Konsolen-Vergleich gemacht! <<